Compass kauft Mitropa von Deutscher Bahn.

Die Compass Gruppe übernimmt voraussichtlich zum 01.04.'04 die Mitropa AG, eine 100-prozentige Tochter der Deutschen Bahn AG. Man hat beim Bundeskartellamt bereits einen Antrag zur Übernahme gestellt, so die Nachricht aus London. Gleichzeitig aus Berlin: Ja, Foodservice in Bahnhöfen, Shoppingzentren und an Autobahnen gehört nicht zum Kerngeschäft der DB, folgerichtig war die Veräußerung der Anteile ein strategisches Ziel. Compass soll knapp 40 Mio. € für die Mitropa AG mit rund 120 Mio. € Jahresumsatz bezahlt haben. Durch die Transaktion erzielt die Deutsche Bahn einen Buchgewinn von 38 Mio. €.



Die 1916 gegründete Mitropa beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter. Vor knapp zwei Jahren hat man das Schienencatering in die DB-Mutter rückintegriert und das stationäre Geschäft sozusagen veräußerungsfähig gemacht.



Die Compass Group (in Deutschland primär Eurest) ist nach eigenen Angaben mit einem Jahresumsatz von mehr als 10 Mrd. Pfund der weltgrößte Essen-Dienstleister und beschäftigt in 90 Ländern mehr als 375.000 Mitarbeiter. Seit langem bewegt sich der Konzern mit Wurzeln in der Betriebsverpflegung auch in sämtlichen Feldern der Verkehrsgastronomie vorwärts. Insbesondere Bahnhöfe, Flughäfen, aber auch Arenen sind versorgungstechnisch im Fokus. In allen Fällen gilt eines der berühmten Zitate von Compass-CEO Michael Bailey: "You don't go there to eat, but you eat when you are there."



Ein weiterer Bieter war übrigens die italienische Gruppe CIR (Cooperativa Italiana di Ristorazione). Sie, ebenfalls auf Contract Catering spezialisiert, will verstärkt außerhalb Italiens wachsen, ihr Umsatz wird aktuell auf 100 Mio. € geschätzt. www.mitropa.de

www.compass-group.com

stats