Compass weitet Kooperation mit Coa aus

Die Compass Group Deutschland und die Asia-Kette Coa weiten ihre gemeinsame Kooperation aus. Die asiatischen Spezialitäten stehen jetzt auch den Gästen kleinerer Eurest-Betriebsrestaurants zur Wahl. 

Bisher wurde das Konzept nur in Betriebsrestaurants realisieren, die über eigene Wok-Stationen und Front-Cooking-Bereiche verfügen. "Aufgrund der zunehmenden Nachfrage haben wir uns dazu entschieden, das Konzept auszuweiten", erklärt Dr. Hans-Ulrich Sachenbacher, Geschäftsführer Sales, Marketing und Business Development der Compass Group Deutschland. Dazu wurden zehn Rezepte so modifiziert, dass sie auch ohne den Einsatz eines Woks zubereitet werden können.

Die Markenkooperation zwischen der Compass Group und Coa startete im März 2011 als Novum in der Gemeinschaftsverpflegung. Bis Ende 2010 wurden in den ersten Eurest-Betriebsrestaurants Tests durchgeführt, um im März 2011 mit dem Rollout von Coa zu starten. Mittlerweile arbeiten bundesweit 156 Eurest Betriebsrestaurants mit Coa zusammen. Um die zentrale Produktion kümmert sich Coa. Die Asia-Kette stellt Markennamen, Rezepte und Lieferanten zur Verfügung. In den einzelnen Restaurants bereiten durch Coa geschulte Eurest-Mitarbeiter die Menüs zu.

Die Resonanz seitens der Gäste ist laut Compass ungebrochen. Während einer zehntägigen Coa-Aktion griffen im Schnitt fast ein Viertel von ihnen fünf Mal zu den asiatischen Aktionsgerichten gegriffen. Die Aktion wurde im vergangenen Jahr von der gv-praxis mit dem Sonderpreis für die " Beswte GB-Aktion 2011" ausgezeichnet.

www.compass-group.de

www.coa.as
stats