Kaimug Absolut Thai

Concept Store in Frankfurt am Main

Aus Oktober wurde November, nun hat die aus München stammende Thai-Fast-Casual-Marke ‘Kaimug Absolut Thai‘ in Frankfurt am Main ihren 27. Betrieb eröffnet. Im modernen Ambiente eines Concept Stores stehen in der Bockenheimer Landstraße 59 im Westend den Gästen fortan 74 Innen- sowie 50 Terrassenplätze auf etwa 200 qm Gastraumfläche zur Verfügung.

Ausschließlich geladene Gäste kamen am Freitag, den 10. November in den Genuss der thailändischen Spezialitäten, doch am Samstag öffnet der Kaimug Absolut Thai Concept Store für alle Fans asiatischer Küche seine Türen.

Als deutschlandweit ersten Concept Store lobt Inhaber und Gründer Bernd Ungewitter seine Neueröffnung aus – ein dreigeteiltes Gastronomiekonzept, das neben einem thailändischem und internationalem Frühstück, mittags einen Fast Business Lunch mit garantierter Zeitersparnis sowie am Abend eine entspannte Restaurantatmosphäre mit Bedienung am Tisch bietet. „Wir können mit diesem neuen innovativen Servicekonzept zu jeder Tageszeit zielgerichtet auf die Bedürfnisse unserer Gäste reagieren“, betont Ungewitter.

Die in den Kaimug-Restaurants verwendeten Zutaten seien stets frisch und stammen teilweise direkt von thailändischen Produzenten aus fairen Handelsbeziehungen sowie aus der hauseigenen Produktionsküche in München.

Der Kaimug Concept Store mit rund 130 Plätzen befindet sich im Erdgeschoss eines komplett neugestalteten Apartmentkomplexes. Durch umfassende Umbau- und Revitalisierungsmaßnahmen wurden beste Startbedingungen geschaffen. Bernd Ungewitter führt aus: „Das Obergeschoss wurde in Appartements umgewandelt, die an Unternehmen benachbarter Bürostandorte vermietet werden. Für unseren Gastraum stehen 200 qm im Erdgeschoss bereit, zuzüglich Terrasse und Lagerflächen im Untergeschoss.“
Im Zuge der Expansion wurden zudem sowohl das Marken-Logo als auch das Raum-Design behutsam verändert. Aus Kaimug wurde Kaimug Absolut Thai in goldener Schrift – dominierende Farbe ist lila, außerdem ziert nun ein Elefant das Logo.

Mit dem jüngsten Baby zählt Kaimug 27 Standorte, aufgeteilt auf Restaurants, Take Aways, Restaurants und Foodtrucks in Deutschland und der Schweiz. Seit 2011 ist die Schweizer Migros als Investor bei der Unternehmung eingestiegen, seit 2014 gibt es Kaimug-Units auch im eidgenössischen Alpenland.
Die Kaimug-Unternehmensgruppe (mit Migros/CH und einem Franchise-Nehmer in Frankreich steht ohne den Standort in Frankfurt mit 26 Units (inklusive 6 Foodtrucks) für etwa 21 Mio. € Umsatz netto. Davon erlösen etwa 20 Eigenbetriebe einen Umsatzanteil von rund 14 Mio. €.

www.kaimug.de







stats