DB-Museum Nürnberg zeigt Ausstellung ‘Speisen auf Reisen’

Am 1. November 1879 rollte der erste Speisewagen in Europa: Auf der Strecke von London nach Leeds kamen die Passagiere in den Genuss der Premiere der mobilen Verpflegung auf Schienen. Nur wenig später, am 1. Juli 1880, bestand auch die Preußische Staatsbahn ihre gastronomische Feuertaufe zwischen Berlin und Bebra. Die 130-jährige Geschichte der 'Speisen auf Reisen' würdigt eine Ausstellung im Deutschen Technik-Museum, die Anfang des kommenden Jahres auch im DB-Museum in Nürnberg zu sehen sein wird. 
Die zahlreichen Exponate - Bilder, Texte und Sammlerstücke vom Mitropa-Geschirr bis zur DSG-Preisliste - werden in Glasvitrinen ausgestellt. Darüber hinaus gibt es einige 'Eye-Catcher' wie eine überdimensionale Styropor-Kaffeetasse. Auch Veteranen der Mitropa und der DSG kommen in filmischen Interviews zu Wort.

Zur Eröffnung der Ausstellung in Nürnberg am 28. Januar 2010 haben sich bereits die heutigen Verantwortlichen für die DB Bordgastronomie angesagt. Neben einem historischen Speisewagen werden sie auch die neuesten Gerichte aus den Bordrestaurants mitbringen, die anschließend parallel zum Schienenverkehr im Restaurant des Nürnberger Museums angeboten werden.

Nachdem die Deutsche Bahn ihre Bordgastronomie Anfang des Jahrtausends schon fast abgeschrieben hatte und nur Proteste der Reisenden die Speisewagen vor dem Aus retteten, machte das gastronomische Angebot im Zug in den vergangenen Jahren immer wieder mit spektakulären Aktionen und ordentlichen Umsatzzuwächsen von sich reden. Sei es die Sansibar-Weinkarte, die monatlichen wechselnden Angebote von europäischen bzw. deutschen Spitzenköchen oder der konsequente Ausbau von Bio-Offerten - stets lautet die Botschaft: Qualität zu fairen Preisen.

Mehr als 1.600 Servicemitarbeiter sorgen in ca. 400 Speisewagen und Bordbistros für das leibliche Wohl in ICE, IC und EC. Der Fernverkehr der Deutschen Bahn zählt jährlich rund 120 Mio. Fahrgäste. Der gastronomische Nettoumsatz lag 2008 bei knapp 97 Mio. Euro.

http://www.bahn.de/
http://www.dbmuseum.de/
http://www.sdtb.de/


stats