DJ-Führerschein in Berlin

Der Bundesverband deutscher Discotheken und Tanzbetriebe e. V. (BDT im Dehoga Bundesverband) führte zusammen mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz des Landes Berlin und der Techniker Krankenkasse den DJ-Führerschein in Berlin ein. DJ´s sollen zukünftig verantwortungsvoller mit der Musiklautstärke umgehen, damit die Gäste in den Berliner Clubs und Discotheken gesundheitlich unbedenkliche Schallpegel zu hören bekommen.



Der DJ-Führerschein wurde am 8. Mai 2006 in der Berliner Discothek 'Matrix' an über 100 Discjockeys vergeben, die an dieser Fortbildungsmaßnahme mit abschließender, schriftlicher Prüfung erfolgreich teilgenommen haben. Bereits über 1.500 DJ´s haben bundesweit den DJ-Führerschein erworben!



"Der Discothekenbesuch ist das beliebteste Freizeitvergnügen der Jugendlichen. Jährlich strömen etwa 100 Millionen Gäste in die über 2.500 Clubs und Discotheken in Deutschland. Mit dem DJ-Führerschein setzen sich der BDT/Dehoga zusammen mit dem Berufsverband der Discjockeys für mehr Aufmerksamkeit und Verantwortung im Umgang mit lauter Musik in der Discothekenbranche ein", erläutert Henning Franz, Präsident des BDT/Dehoga, die Gründe für das Engagement des Discothekenverbandes.



Der BDT/Dehoga empfiehlt allen Discothekenunternehmern und Clubbetreibern in Deutschland zukünftig nur noch DJ´s zu beschäftigen, die ihre Qualifikation durch den DJ-Führerschein nachweisen können. Somit würde jeder Discothekenunternehmer einen entscheidenden Beitrag zur Minimierung einer gesundheitlich unverantwortlichen Musiklautstärke beitragen.

www.dehoga-bdt.de
stats