Berlin

Dänische Craft-Brauerei Mikkeler eröffnet Bar

Berlins Craft-Bier-Szene ist um eine Attraktion reicher: Die dänische Kult-Mikrobrauerei Mikkeler hat in der Torstraße im Herzen von Mitte ihre erste Bar auf deutschem Boden eröffnet. Neben einem vielfältigen Bierangebot dürfen sich die Gäste auf Snacks wie Würste und Käse freuen. Auch Kaffee ist im Angebot. Insgesamt betreibt Mikkeler-Gründer Mikkel Borg Bjergsø nun 27 Bars und Shops weltweit, davon 13 in Dänemark.
24 Zapfhähne bietet die Mikkeler Bar in Berlin, dazu hunderte sorgfältig ausgewählte, immer wieder wechselnde Flaschen-Biere aus aller Welt. Für etwa 50 Gäste stehen Sitzplätze zur Verfügung. geöffnet ist die Bar täglich ab 12 Uhr, sonntags ab 13 Uhr. Einen Bartresen im eigentlichen Sinne gibt es übrigens nicht: Die Zapfhähne befinden sich hinter einer simplen Holztheke direkt an der Wand. 

Die 2006 von einem Mathelehrer und einem Journalisten gegründete Mikrobrauerei zählt zu den bekanntesten und innovativsten Craft-Brauereien Dänemarks und exportiert ihre Biere aktuell in 50 Länder. Lange Zeit betrieb das Unternehmen keinen eigenen Brauerei-Standort. Als so genannter 'Gypsy Brewer' kollaboriert Mikkeler mit anderen Brauereien in Belgien, Dänemark, Norwegen, UK und den USA, um seine Biere herzustellen. Inzwischen hat man jedoch die frühere AleSmith-Brauerei in San Diego, Kalifornien, übernommen, um die Position im US-Markt zu stärken. 

www.mikkeler.dk



stats