Daimler verkauft Servicetochter Debeos an Dänen

Die ISS Facility Services GmbH hat mit Wirkung zum 01.10.2006 im Einklang mit dem dänischen Mutterkonzern ISS A/S die Debeos DaimlerChrysler Objektmanagement und Service GmbH mit Sitz in Stuttgart übernommen. Die hundertprozentige Tochter der DaimlerChrysler AG bietet umfangreiche Gebäudedienstleistungen, u.a. technische Wartung, Sicherheitsservice, Catering, interne Logistik und Personalservice, an. Die Dienstleistungen werden hauptsächlich für DaimlerChrysler erbracht. Das Unternehmen unterhält unter anderem das Betriebsrestaurant in der ehemaligen Möhringer Konzernzentrale, das konzerneigene Tagungszentrum Haus Lämmerbuckel im Wiesensteig sowie das Mo.hotel in Stuttgart-Vaihingen.



„Diese Akquisition ist in diesem Jahr eine der größten Übernahmen für die ISS-Gruppe weltweit und ein großer Schritt für die ISS in Deutschland. ISS Facility Services GmbH stärkt damit ihre Position in der Region Süd und steigert mit der Übernahme der Debeos den Umsatz in Deutschland auf 320 Mio. Euro. Damit erreichen wir eine führende Position im deutschen Markt für Facility Management. Durch die hinzugewonnene Fach- und Managementkompetenz von DEBEOS sind wir in der Lage, unser set-up an Dienstleistungen zu vervollständigen“, erklärte Andreas Weber, Sprecher der Geschäftsführung der ISS in Deutschland kurz nach der Unterzeichnung. Im Jahre 2005 hatte Debeos einen Umsatz von 94,5 Mio. €. Das Unternehmen beschäftigt ca. 581 Mitarbeiter.



Die Vereinbarung ist noch abhängig von der Zustimmung des deutschen Kartellamtes.

ISS (International Service System A/S) ist eine der weltweit größten Facility Service Groups, welche 1901 in Dänemark gegründet wurde. Im Jahre 2005 erreichte ISS einen Umsatz von 6,2 Mrd €. Weltweit beschäftigt ISS zur Zeit 375.000 Mitarbeiter in 47 Ländern. Der Markteintritt in Deutschland erfolgte im Jahre 1960. Durch organisches Wachstum und die Übernahme mehrer Unternehmen hat sich ISS zu einem führenden Gebäudedienstleister in Deutschland entwickelt.
stats