De Mäkelbörger übernimmt Kamps-Standorte und -Produktion in Berlin

Die neu gegründete pro-hav GmbH, Hamburg, eine hundertprozentige Tochter der De Mäkelbörger Backwaren GmbH, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juni 2011 die Produktionsstätte Prenzlauer Promenade sowie 85 Filialen im Großraum Berlin von der Kamps GmbH, Schwalmtal.

Für die Kamps-Mitarbeiter und -Kunden bedeutet dieser Schritt die Rückkehr zu regionalen Wurzeln mit der regional fest etablierten Marke „Der Havelbäcker“. Bis zum Jahresende werden die 85 Filialen, die weiterhin im Franchise betrieben werden sollen, in „Der Havelbäcker“ umbenannt.
Die Produkte für die neuen sowie die bereits bestehenden 66 Filialen von „Der Havelbäcker“ werden in Zukunft frisch aus der Handwerksbäckerei in Berlin geliefert. Zudem übernimmt De Mäkelbörger alle Mitarbeiter von Kamps und sichert damit Arbeitsplätze in der Region.

„Wir haben verschiedene strategische Optionen geprüft und freuen uns, mit dem jetzt erfolgten Verkauf an eine Tochter der De Mäkelbörger Backwaren GmbH eine optimale Lösung für alle Beteiligten in der Region zu präsentieren: Arbeitsplätze werden gesichert, die Produktion besser ausgelastet, und wir können uns auf unsere Kamps Backstube konzentrieren,“ erklärte Jaap Schalken, Geschäftsführer der Kamps GmbH, anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Mit dem 2009 eingeführten neuen Kamps Backstuben-Konzept – einer Erlebnisbäckerei in stark frequentierten 1-A-Lagen – will die Kamps GmbH als Deutschlands größte handwerkliche Bäckereikette und einer der größten Franchisegeber in Deutschland dem eigenen Geschäft deutliche Wachstumsimpulse geben. Kamps wird im Großraum Berlin künftig ausschließlich mit diesem Backstuben-Konzept tätig sein.

Bereits jetzt bestehen in der Region Berlin vier Kamps Backstuben. Neun nicht von De Mäkelbörger übernommene Filial-Standorte werden nach und nach zu Kamps-Backstuben umgewandelt werden. Außerdem wird spätestens 2012 ein weiterer Backstuben-Standort am Flughafen Berlin-Brandenburg International eröffnet.

www.kamps.de



stats