Dehoga-Ehrenpräsident Dr. Erich Kaub feiert 70. Geburtstag

„Wer keine Politik macht, mit dem wird Politik gemacht!“ – Sätze wie dieser zeichnen den Ehrenpräsidenten des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, Dr. Erich Kaub, aus, der am 4. April seinen 70. Geburtstag feiert. Als Vordenker, Querdenker und Visionär des Gastgewerbes, dem die Hoteliers und Gastronomen viel zu verdanken hätten, würdigt Christian Ehlers, Hauptgeschäftsführer des Dehoga Bundesverbandes und langjähriger Partner Kaubs an der Spitze der Branchenvertretung, den Ehrenpräsidenten. Kaubs außergewöhnlicher Einsatz in allen Lebenslagen habe den Träger des Bundesverdienstkreuzes zu einem starken Motor der Tourismuswirtschaft gemacht und spiegle sich nicht zuletzt in seinen zahlreichen Funktionen und Ehrenämtern wider, die er stets souverän, mit Leidenschaft und Zielstrebigkeit ausfüllte, bringt der amtierende Dehoga-Präsident Ernst Fischer die Glückwünsche für seinen Vorgänger auf den Punkt. Ein knappes Jahrzehnt setzte sich der promovierte Volkswirt Kaub bis 2001 als Präsident des Dehoga Bundesverbandes erfolgreich für die Interessen der Hoteliers und Gastronomen in Deutschland ein. Kaub ist ebenso der Architekt des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), den er seit seiner Gründung 1995 bis ins Jahr 2002 als Präsident führte. Als Vorsitzender des Verwaltungsrates der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), machte sich Kaub über Jahre hinweg für Reisen in und nach Deutschland stark. Noch vor Abschluss seines Studiums wagte der Gastronom aus Leidenschaft 1960 mit dem Studentenlokal Tangente in Heidelberg den Schritt in die Selbständigkeit. Die Betriebe, die folgten, haben die gastronomische Landschaft in und um München entscheidend verändert und geprägt. Der Haxnbauer am Platzl, das Spatenhaus, der Biergarten Men-terschwaige, der Weinwirt auf dem Oktoberfest und das Seehaus im Englischen Garten sind gastronomische Glanzlichter, die Dr. Kaub konzipierte. Konzentrierte sich das Multi-Talent der Gastro-Szene mit der Dr. Kaub Consult ab 1986 als Unternehmensberater auf den deutschsprachigen Raum, geht er seit fünf Jahren auch internationale Wege. Als Chef der GATO International Tourism Organization AG ist Kaub in verschiedenen arabischen Ländern aber auch weltweit im Auftrag von Staatsregierungen und Konzernen für die Planung und Umsetzung touristischer Konzepte und Destinationen verantwortlich.

stats