Dehoga legt Wahlcheckliste zur Bundestagswahl vor

In seinem Wahlcheck 09 macht der Dehoga deutlich, wo die Branche konkret der Schuh drückt und fordert die Politiker zur eindeutigen Positionierung auf. „Wir wollen wissen, wer an der Seite der Hoteliers und Gastronomen steht“, erklärt Dehoga-Präsident Fischer. „In einer Zeit der Krise, die das Gastgewerbe hart trifft, erwarten wir deutliche Entlastungen statt neuer Belastungen.“ Zentrales Branchenanliegen ist der reduzierte Mehrwertsteuersatz. Darüber hinaus mahnen die gastgewerblichen Unternehmer Korrekturen bei der Unternehmenssteuer, beim Arbeitsrecht und beim Urheberrecht sowie eine Alkoholpolitik mit Augenmaß an. „Mit dem Dehoga-Wahlcheck legt das Gastgewerbe seine Handlungsanweisung für mehr Wachstum und Beschäftigung in Deutschland vor“, so Fischer. „Selbstständigkeit, unternehmerische Risikobereitschaft und Verantwortung müssen sich endlich wieder lohnen. Hieran werden Hoteliers und Gastronomen die Konzepte der Kandidaten und Parteien messen.“ www.dehoga.de Redaktion food-service/gv-praxis/GW Dehoga, Wahlcheckliste zur Bundestagswahl, Hoteliers, Gastronomen, Gastgewerbe, reduzierte Mehrwertsteuer, Dehoga-Präsident Ernst Fischer


stats