Design Award für das ArabellaSheraton Bogenhausen

Das Münchner Hotel ArabellaSheraton Bogenhausen ist für die Neugestaltung von 130 Zimmern und Suiten mit dem European Hotel Design Award in der Kategorie "Best Guestroom Design" ausgezeichnet worden. General Manager Holger Behrens und der verantwortliche Berliner Innendesigner Tassilo Bost haben Anfang November den renommierten Preis in London entgegen genommen. Das Bogenhausener Vier-Sterne-Hotel überzeugte die Jury mit einem Zimmerkonzept, das aus den Design-Elementen kanadisches Ahorn und Makassaholz in Kombination mit Naturfarben und Glas besteht. Der European Design Award wird jährlich an europäische Hotels verliehen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen in den Bereichen Design und Architektur auszeichnen. Dabei werden Preise in insgesamt zehn Kategorien verliehen, darunter Lichtgestaltung und Innovation. Darüber hinaus ist James B. Sherwood, Gründer der Orient-Express Hotels, für sein persönliches Engagement im Bereich Design geehrt worden. Das ArabellaSheraton Bogenhausen, das zur Schörghuber Unternehmensgruppe gehört, hat seine umfangreichen Renovierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen. Ziel ist es, bis zur Fußball WM 2006 möglichst viele Gäste in frisch renovierten Zimmern begrüßen zu können, heißt es von Seiten des Unternehmens.

stats