Deutsche Gesellschaft für Ernährung zeichnet Schulcaterer aus

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) hat nach erfolgreich bestandener Zertifizierung das Unternehmen monsterlecker catering für ihr Angebot einer vollwertigen Verpflegung ausgezeichnet. Das saarländische Unternehmen darf seit Mitte November die DGE-Zertifizierung offiziell ausloben.

monsterlecker catering erhielt das Logoschild der Deutschen Gesellschaft für Ernährung im Beisein des saarländischen Bildungsministers, Klaus Kessler, Dr. Dörte Folkers, Vorstandsvorsitzende der DGE-Sektion Hessen, Geschäftsführer Hubert Pirrung sowie Christoph Bier, Leiter der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Saarland.

Viele Schulen greifen in punkto Verpflegung auf externe Dienstleister zurück. Vor diesem Hintergrund gewinnt das Angebot einer auf Kinder und Jugendliche abgestimmten gesundheitsfördernden Verpflegung auch für Caterer immer mehr an Bedeutung. Die DGE bietet Speisenanbietern für die Schulverpflegung zwei Möglichkeiten, ihr Angebot einer vollwertigen Verpflegung auszeichnen zu lassen – durch die DGE-Zertifizierung bzw. die DGE-Premium-Zertifizierung. Basis dafür bildet der „DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung“. „Schule + Essen = Note 1“ der DGE setzt mit ihrem Qualitätsstandard für die Schulverpflegung Maßstäbe für eine ausgewogene Ernährung von Kindern und Jugendlichen.

„Entscheiden sich Schulen für die Zusammenarbeit mit einem Speisenanbieter, haben sie durch die DGE-Zertifizierung die Möglichkeit einen Caterer zu wählen, der nachweislich ein vollwertiges Verpflegungsangebot bereitstellt. Mit der Umsetzung einer gesundheitsfördernden Verpflegung leisten Schulen einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Ernährungsverhaltens von Kindern und Jugendlichen und damit auch der späteren Erwachsenen“, erläutert Dr. Dörte Folkers, Vorstandsvorsitzende der DGE-Sektion Hessen, während der Verleihung. „Deshalb ist die Qualität der täglich verzehrten Mittagsmahlzeit in der Schule von entscheidender Bedeutung.“, resümiert Dr. Folkers


stats