Bookatable

Deutsche Restaurantgäste reservieren mobil

Der moderne Gast ist mobil, flexibel und plant nur kurz voraus. Das zeigt eine Auswertung der deutschen Nutzerstatistiken der Online-Reservierungsplattform Bookatable für das Jahr 2014. Im Vergleich zu 2013 nahm die Anzahl der mobilen Reservierungen um 56 % zu. Machten mobile Reservierungen zu Beginn des letzten Jahres noch 18 % der gesamten Reservierungen via Bookatable aus, liegt der Anteil zum Jahreswechsel bereits bei 31 %.

Es zeigt sich auch, dass die wenigsten Gäste ihren Tisch noch Wochen oder gar Monate im Voraus reservieren, nämlich gerade einmal 29 %. Mehr als jeder Fünfte Deutsche reserviert nur wenige Stunden im Voraus.

„Schon heute ist jede dritte Restaurantreservierung mobil – Tendenz steigend. Die Auswertung unserer Nutzerdaten zeigt deutlich, dass die boomende mobile Nutzung auch eine direkte Auswirkung auf die Gastronomie hat. Nutzer surfen, suchen und informieren sich mobil und wollen ganz natürlich auch mobil ihren Tischreservieren“, sagt Thomas Bergmann, Sales Director bei Bookatable.

Leichte Tendenz hin zu edlerer Küche. Die Anzahl der Reservierungen in exklusiven und hochpreisigen Restaurants ist im Vergleich zum Vorjahr um 2 % auf insgesamt 20 % gestiegen. Allerdings haben ebenfalls die Reservierungen in preisgünstigen Restaurants um 3 % auf inzwischen 18 % zugenommen. Der Hauptteil der Reservierungen entfällt mit 62 % nach wie vor auf Restaurants der Mittelklasse.

Deutsche Küche ist bei uns Deutschen nach wie vor am beliebtesten. Auf Platz zwei der beliebtesten Küchen – und mit nur halb so vielen Reservierungen – folgt Asiatisch. Mexikanische Küche, italienische und amerikanische reihen sich auf Platz drei, vier und fünf ein.

Über Bookatable: Neben dem Hauptsitz in London ist Bookatable auch mit Niederlassungen in Hamburg und Stockholm vertreten. Als Partner von über 11.000 Restaurants in mehr als 19 Ländern vermittelt Bookatable über 2 Mio. Gäste pro Monat.

www.bookatable.com

stats