Deutscher Fachverlag beteiligt sich am Matthaes Verlag

Mit Wirkung vom 1. April 2004 beteiligt sich die Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt am Main, mehrheitlich an der Matthaes Verlag GmbH, Stuttgart. Der Stuttgarter Verlag gibt eine Reihe gastronomischer Fachzeitschriften, darunter die „Allgemeine Hotel- und Gaststätten-Zeitung (AHGZ) sowie die „Allgemeine Bäcker Zeitung“ heraus. Bislang im alleinigen Besitz der Verlegerfamilie Matthaes stehend, wird das Unternehmen auch nach der mehrheitlichen Beteiligung des Deutschen Fachverlages weiter von Hugo Matthaes geführt, der die Geschäftsführung des Verlages beibehalten wird. Weiterer Geschäftsführer ist, wie bisher, Dr. Clemens Knoll. Der Matthaes Verlag hat im Jahr 2003 einen Gesamtumsatz von 11 Mio. Euro erzielt und beschäftigt am Sitz Stuttgart 75 Mitarbeiter. Der Deutsche Fachverlag in Frankfurt am Main, eines der großen und unabhängigen Fachkommunikationsunternehmen in Deutschland, erreicht mit mehr als 90 Fachtiteln (u.a. Lebensmittel Zeitung, TextilWirtschaft und Horizont) im Jahr 2003 einen Gesamtumsatz in Höhe von 111,5 Mio. Euro und beschäftigt insgesamt rund 800 Mitarbeiter. Er wurde 1946 vom Verleger Wilhelm Lorch gegründet, die Anteile des Verlages werden bis heute von der Familie Lorch gehalten. Die Beteiligung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Die notwendigen Anträge werden in diesen Tagen gestellt. www.dfv.de

stats