Deutscher Fachverlag erwirbt FVW Mediengruppe

Die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag (dfv) mit Sitz in Frankfurt erwirbt 100 Prozent der Anteile an der Hamburger FVW Mediengruppe (Verlag Dieter Niedecken GmbH), dem führenden Fachmedienhaus für Touristik und Business Travel in Deutschland. Die Transaktion tritt – vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts – rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft.

Die 1972 von Dieter Niedecken gegründete und bis heute familiengeführte FVW Mediengruppe produziert für die Tourismus-Branche umfangreiche Fachinformationen in Form von Magazinen, Websites, Newslettern und E-Learnings. Flaggschiff des Hauses ist seit über 40 Jahren die fvw als Marktführer unter den touristischen Fachzeitschriften. Die FVW Mediengruppe beschäftigt 110 Mitarbeiter und erzielte 2012 einen Umsatz von 14,2 Millionen Euro.

„Mit diesem Schritt weiten wir unser Engagement im Bereich der Business-to-Business-Medien auf ein völlig neues, attraktives Segment aus, das unser bestehendes Medienangebot hervorragend ergänzt“, so Klaus Kottmeier, dfv-Aufsichtsratsvorsitzender.

Die Publikationen der FVW Mediengruppe sollen als eigenständige Medienmarken weitergeführt werden und die Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag (dfv) gehört zu den größten konzern-unabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit seinen Tochtergesellschaften publiziert der dfv rund 90 Zeitungen und Zeitschriften, viele davon unangefochtene Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio des dfv wird von über 90 digitalen Angeboten, darunter Social-Media-Präsenzen, Apps und Newsletter, sowie von rund 500 Fachbuchtiteln ergänzt. Über 120 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Seminare, Kongresse und Messen, runden das Verlagsprogramm ab.
Der dfv beschäftigt 890 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2012 einen Umsatz von 127,1 Millionen Euro.

www.dfv.de
stats