VKD

Deutschlands beste Nachwuchsköche gesucht

Der Rudolf Achenbach Preis geht in die 44. Runde. Köche-Azubis können sich jetzt anmelden, um ihr Können zu präsentieren und mit der Teilnahme den Grundstein für ihre Karriere zu legen.

Im Februar beginnen die bundesweiten Vorentscheide des Nachwuchspreises. Daraus gehen die neun besten Nachwuchsköche Deutschlands hervor, die im Finale am 21. und 22. April 2018 in Frankfurt gegeneinander antreten. Köchinnen und Köche, die 2018 ihre Abschlussprüfung absolvieren, nicht älter als 25 Jahre und Mitglied im Verband der Köche Deutschlands (VKD) sind, können sich jetzt anmelden.

Kreativität soll gefördert werden

Die Achenbach Delikatessen Manufaktur organisiert den Preis zusammen mit dem VKD. Der Wettbewerb soll jungen Köchinnen und Köchen eine attraktive Plattform bieten, innovativ und kreativ ihr Können zu zeigen. „Investiere in die Jugend, dann investierst Du in die Zukunft“, war der Leitsatz des Firmengründers Rudolf Achenbach zum Start des Bundesjugendwettbewerbs zur Förderung junger Köchinnen und Köche vor 44 Jahren.

Preise für alle Finalisten

Ausgetragen wird der Rudolf Achenbach Preis in drei Stufen: Jeder der 130 VKD-Zweigvereine ermittelt durch Auswahlverfahren sein bestes Nachwuchstalent, das beim Vorentscheid des übergeordneten VKD-Landesverbands antritt. Die Sieger der insgesamt neun Landesvorentscheide kochen im Finale in Frankfurt um den Sieg. Auf den Erstplatzierten wartet eine Prämie in Höhe von 1.000 Euro. Alle anderen Finalisten erhalten Geld- und Sachpreise.

Anmeldungen laufen über den Jugendwart der jeweiligen VKD-Zweigvereine sowie über www.rudolf-achenbach-preis.de

www.vkd.com




stats