Dänemark/Deutschland

Dialog über Bio in Großküchen am 27. Oktober

Der Dänische Fachverband der Land- und Ernährungswirtschaft lädt am 27. Oktober Betriebe der Gemeinschaftsgastronomie und des Großhandels aus Dänemark und Deutschland zu einer Dialogveranstaltung ein. Im Fokus steht der professionelle Einsatz von Bio-Lebensmitteln in Großküchen wie Betriebsrestaurants, Kliniken und Schulen.
 
Unter anderem soll diskutiert werden, wie Gemeinschaftsgastonomen Ökologie und Ökonomie gleichwertig berücksichtigen können. Aktuell gibt es in Dänemark rund 2.000 Betriebe, die das 30 Prozent-Bio-Siegel für Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie tragen. Die Zusammenarbeit zwischen Großküchen und Großhandel hat entscheidend zu dieser Entwicklung beigetragen.
 

Austausch über Erfolgsbeispiele

Die Denk- und Lösungsansätze, die zu diesem Erfolg führten, sollen auch in Hamburg erläutert werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie Betriebe den Bio-Anteil auf wirtschaftliche Weise steigern können. Dabei werden konkrete Lösungsansätze vorgestellt sowie Kontakte zwischen dänischen und deutschen Praktikern und Produzenten vermittelt. Eingeladen sind alle interessierten Bio-Betriebe und Großküchen-Vertreter aus beiden Ländern.
 
Die Veranstaltung findet am 27. Oktober  von 9 bis 16 Uhr in der „Trendküche und Club Hamburg“ statt. Weitere Informationen und Anmeldung erhalten Interessierte bei: Jane Korsgaard, E-Mail jko@lf.dk






stats