Festival 'Stadt Land Food'

Diskussion mit Die Freien Bäcker e.V.

Vom 30. September bis zum 03. Oktober 2016 findet in Kooperation mit dem Stadt Land Food Festival rund um die Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg der Kongress 'Wir haben es satt!' statt. Unter dem Motto 'Landwirtschaft Macht Essen' wird auf dem Kongress die Zukunft der Landwirtschaft und des Lebensmittelhandwerks aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert.

Vom Acker in die Stadt: Das Festival 'Stadt Land Food' bietet seit 2014 eine Bühne für bäuerliche Landwirtschaft und handwerkliche Lebensmittelproduktion. Auf Märkten und Workshops haben Besucher die Möglichkeit, handwerkliche, regional und fair erzeugte Lebensmittel und ihre Produzenten kennenzulernen. Das Festival bietet Verbrauchern und Herstellern eine Plattform zum gesellschaftlichen und politischen Austausch über die Frage, was unsere heutige und zukünftige Ernährung ausmacht.

Im Rahmen der Auftaktverstanstaltung und Diskussionsrunde 'Schlaglichter: Wer ernährt uns in Zukunft: Bäuerlichkeit und Handwerk oder Industrie?', am 30. September 2016, 19.00 Uhr, wird der Verband Die Freien Bäcker – Zeit für Verantwortung e.V. durch die Vorstandvorsitzende Anke Kähler vertreten.

Kongress mit Botschaft
'Meine Landwirtschaft' ist Partner des Food-Events und initiiert den Kongress, der in Kooperation mit dem Festival stattfindet. 'Wir haben es satt!' wird von einem breiten gesellschaftlichen Bündnis getragen. Dazu zählen Bäuerinnen und Bauern, konventionell und bio, Aktive aus der Entwicklungszusammenarbeit und dem Lebensmittelhandwerk, Erwerbsloseninitiativen, kritische Verbraucher(inne)n  sowie Natur- und Tierschützer, die sich gemeinsam für eine zukunftsfähige Landwirtschaft einsetzen.

Bewusst einkaufen und essen lautet die Devise, um so ökologischere, bäuerlich-handwerkliche Strukturen zu fördern. In der Kritik stehen die Agrarpolitik der EU und die als System begriffene Agrar- und Nahrungsmittelwirtschaft.

Weitere Infos zum Kongress: www.wir-haben-es-satt.de/
stats