Dorfner Catering unterstützt gemeinnütziges Schüler-Projekt

Das von Dorfner Catering bewirtschaftete Betriebsrestaurant der Staatskanzlei Dresden bot zwei Schülerinnen im Rahmen des sachsenweiten Aktionstages „genialsozial“ für einen Tag die Möglichkeit, in der Küche mitzuarbeiten. 
 
Ihren Lohn stecken die Schülerinnen allerdings nicht in die eigene Tasche, sondern spenden ihn, wie alle anderen teilnehmenden Schüler, für ein soziales Projekt auf internationaler Ebene. Die Idee der Aktion „genialsozial“ stammt ursprünglich aus Norwegen: Die Schülerinnen und Schüler suchen sich selbstständig einen Arbeitsplatz für einen Tag und unterstützen mit ihrem verdienten Geld Hilfsprojekte in Entwicklungsländern. Eine Schülerjury wählte dieses Jahr Projekte in Tibet, Tansania und Indonesien aus, die jungen Menschen bessere Chancen auf Bildung geben sollen. Dorfner Catering unterstützte diese Aktion bereits zum vierten Mal mit Arbeitsplätzen.
 
Sarina Weiher, Marketingleiterin bei Dorfner Catering, freut sich über das soziale Engagement von Sachsens Schülern: „Die Aktion ist das größte gemeinnützige Projekt von Kindern und Jugendlichen in Sachsen, und wir sind stolz darauf, Teil davon zu sein. Die Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung und zeigen freiwilliges soziales Engagement für Menschen, denen es nicht so gut geht.“
 
http://www.dorfner-gruppe.de/


stats