Dorfner eröffnet mit Libertas erstes Restaurant

Neue Aufgaben für Dorfner. Der Nürnberger Caterer kümmert sich künftig nicht nur um das gastronomische Angebot bei Veranstaltungen in der umgebauten Freiheitshalle Hof, sondern übernimmt dort auch erstmals ein öffentliches Restaurant. 

Diesen Sommer soll eröffnet werden, der Name steht schon fest: Libertas bezieht sich sowohl auf die Lage an der Freiheitshalle wie auch zum neuen Küchenkonzept. Früher hieß das Restaurant Hofer Stuben und bot vor allem typische fränkische Gerichte. "Wir wollen die Tradition beibehalten", erklärt Libertas-Küchenchef Bernd Skyva "aber werden die fränkische Küche mit modernen kulinarischen Akzenten bereichern." Das Libertas wird also für freie fränkische Küche stehen. Ihm zur Seite stehen Restaurantleiterin Ingrid Kramer und die kulinarische Betriebsleiterin der Freiheitshalle Martina Kießling.

Mit Libertas betritt Dorfner Catering Neuland "und stellt die Weichen für neue Zukunftsprojekte". Mit einem Gesamtumsatz von 203 Mio. Euro zählt die Dorfner Gruppe zu den führenden Gebäudedienstleistern in Deutschland. Etwa 9.500 Dorfner-Beschäftigte arbeiten in Krankenhäusern, Kliniken, Senioren-und Pflegeheimen sowie Verwaltungen und Unternehmen. 

www.dorfner-gruppe.de
  

stats