Hochschule Fulda

Dualer Studiengang Lifecycle Catering gestartet

An der Hochschule Fulda gibt es zum Wintersemester einen neuen dualen Studiengang. Damit möchten die Initiatoren den steigenden Anforderungen an Großküchenplaner, den Fachhandel und Führungskräften in der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie gerecht werden.
Nachhaltigkeit, Fusion Food, steigendes Gesundheitsbewusstsein, Prozess- und Foodmanagement sowie Food Quality sind nur einige Stichworte, die heute Führungskräfte im Tagesgeschäft begegnen. Prof. Dr. Stefanie Hagspihl, Studiengangsleiterin: "Für Projektierungen und das Großküchenmanagement werden Führungskräfte mit multi- und interdisziplinärem Wissen entlang der Wertschöpfungskette mit akademischen Profil gebraucht."

Drei Jahre arbeiteten ein Initiativteam bestehend aus Professoren und Mitarbeitern der Hochschule Fulda mit Verbänden wie GGKA, HKI und VdF an einer dualen Wunschkombination zwischen fundierter Praxiserfahrung und wissenschaftlicher Qualifikation. In einer Feierstunde wurde die Bedeutung des neuen Studiengangs von allen Seiten gewürdigt. Credo: Unsere Welt ist komplexer geworden. Für die ersten elf Studienanfänger gibt es nun eine eine große Herausforderung zu bewältigen: die Studiendauer von acht Semestern läuft parallel zur Berufsausbildung. Das neue Studienprinzip: lange Praxisphasen mit integriertem Online-Lernen und kurze Hochschul-Präsenzphasen.www.hs-fulda.de

stats