Dubai will Touristenzahlen verdreifachen

Dubai will bis zum Jahr 2010 die Zahl seiner internationalen Besucher von heute fünf Millionen auf dann 15 Millionen verdreifachen. Das stellt ein jährliches Gästewachstum von 18 % dar und unterstreicht die Bedeutung des Reiseverkehrs für Dubai, der zur Zeit fast 29 % zum Bruttosozialprodukt des Emirats beisteuert. Diese Zahlen präsentierte jetzt in München die Direktorin von Dubais Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM), Mara Kaselitz, auf dem 'Dubai-Deutschland-Forum für wirtschaftliche Kooperation', das bis zum 28. Mai 2004 hochrangige Unternehmens- und Regierungsvertreter aus beiden Staaten zusammenbringt. Neben dem Ausbau des Luftverkehrs nach Dubai steht vor allem die Erweiterung der Hotelinfrastruktur im Mittelpunkt der Investitionen. Die Kapazitäten sollen von derzeit 25.000 Hotelbetten auf rund 70.000 im Jahre 2010 steigen. Dabei wird insbesondere das Angebot an Luxushotels wachsen. Hinzu kommen mehrere tausend hochwertige Villen und Appartements in den Projekten 'The Palm' und 'The World' – künstlich geschaffene Ferienparadiese im Golf, wobei allein 'The Palm Jumierah' und 'The Palm Jebel Ali' ein Investitionsvolumen von insgesamt 3,8 Mrd. Euro aufweisen. Zusätzliche Großinvestitionen sind der Themenpark 'Dubai Land', 'Healthcare City', das 'Dubai International Financial Centre' sowie 'Dubai Festival City', ein weiteres Immobilienprojekt, das 400 Geschäfte, 100 Restaurants und ein 600-Betten-Hotel vorsieht. Dubai ist nicht nur ein einzigartiges Urlaubsziel. Der Wirtschaftsstandort Dubai ist längst das führende regionale Handelszentrum des Mittleren Ostens und konnte sich, auch dank seiner verkehrsstrategisch günstigen Lage zwischen drei Kontinenten, zur Drehscheibe für den globalen Handel entwickeln. So bietet Dubai heute idealen Zugang zu den Märkten in Nahost, dem indischen Subkontinent, Ostafrika, dem östlichen Mittelmeer, den GUS-Staaten und Zentralasien. Das Emirat offeriert internationalen Firmen eine ausgezeichnete Infrastruktur. Auch die Einreiseformalitäten wurden stark vereinfacht. Bei Ankunft in Dubai wird Deutschen durch einen Stempel im Reisepass das Visum kostenfrei erteilt, es gilt für 60 Tage. Die Flugverbindungen zwischen Deutschland und Dubai sind in den vergangenen Jahren ständig erweitert worden. So bieten Emirates und Lufthansa im Sommer 2004 insgesamt 45 Nonstop-Flüge pro Woche mit Abflugorten wahlweise von Frankfurt, München und Düsseldorf. www.dubaitourism.ae

stats