Dussmann meldet Umsatzplus von 2,4 %

Die Dussmann-Gruppe, Berlin, beendete das Geschäftsjahr 2009 mit einem Umsatzwachstum von 34 Mio. € auf insgesamt 1.44 Mrd. €. Das entspricht einer Steigerung von 2,4 Prozent, die ausschließlich durch organisches Wachstum erzielt wurde. Mit ihren Kerngeschäften Facility Management sowie Pflege und Betreuung von Senioren konnte die Dussmann-Gruppe im Jahr 2009 den Umsatz in Deutschland um 1,6 Prozent, bzw. 14 Mio. €, auf insgesamt 893 Mio. € steigern. Die weltweite Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dussmann-Gruppe stieg um 1.043 Beschäftigte auf 53.749 (Stand 31.3.2010).
„Wir sind wiederum organisch und, beim Ergebnis, überproportional in beiden großen Geschäftsfeldern gewachsen. Auch hat sich meine Prognose aus 2009 bewahrheitet, dass flexible Dienstleister wie die Dussmann-Gruppe weltweit viele Chancen haben“, sagte Thomas Greiner, Vorstandsvorsitzender der Dussmann-Gruppe, anlässlich der
Jahrespressekonferenz in Berlin. Für den Cateringbereich meinte Greiner:
„In den letzten 15 Monaten haben wir aktiv strukturelle Veränderungen auf der Auftraggeberseite mit gestaltet. So errichteten wir zahlreiche neue Produktionsküchen, um den Kunden Investitionsaufwendungen für eigene Versorgungseinrichtungen abzunehmen und Cateringleistungen regional zu bündeln. Neue Eigenmarken für Saucen, Suppen sowie Fleisch- und vegetarische Gerichte wurden eingeführt, die frei von deklarationspflichtigen Inhaltsstoffen sowie Konservierungsmitteln sind.

Bei bislang 45 Cateringkunden haben wir die webbasierten Online-Speisekarten eingeführt. Bestandteil dieses Tools ist ebenfalls die Messung der Tischgästezufriedenheit.“

www.dussmann.de


stats