Frankfurt

ECE übernimmt Shopping-Center My Zeil

Das Einkaufszentrum My Zeil auf der Frankfurter Shopping-Meile hat den Besitzer gewechselt. Das gesamte, PalaisQuartier genannte Areal wurde für 800 Mio. € an drei Unternehmen verkauft, darunter die ECE Projektmanagement GmbH. Es handelt sich um eine der größten Transaktionen auf dem Frankfurter Immobilienmarkt der vergangenen Jahre. Die ECE betreibt damit fünf Einkaufscenter in Frankfurt und der Nachbarstadt Neu-Isenburg.
Die Vorbesitzerin Rabo Real Estate Group/KP Investments hat das Immobilienensemble PalaisQuartier, zu dem auch das Jumeirah Hotel und das Thurn- und Taxis-Palais mit dem Restaurant Frohsein und Event-Flächen gehören, an die Deutsche Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) und die ECE Projektmanagement GmbH verkauft. Zum Portfolio der ECE als Eigentümerin und/oder Betreiberin gehören damit nun neben dem My Zeil die Einkaufszentren Skyline Plaza, Hessen-Center, Isenburg Zentrum und Main-Taunus-Zentrum. Die Strabag Real Estate erwarb das dazugehörige 'Rundschau-Areal' erworben, das seit Jahren brach liegt und nun endlich bebaut werden soll. Der Kaufpreis ist mit insgesamt über 800 Mio. Euro beziffert.

Das MyZeil wurde 2009 eröffnet. Das Projekt soll von Anfang an Probleme mit der Vermarktung gehabt haben. So war das Einkaufszentrum noch nie voll vermietet, der 'Nextower'-Büroturm steht zu zwei Dritteln leer. Als schwierig erwies sich auch die 'Gastro-Etage' im vierten OG des Einkaufszentrums. Hier sind unter anderem coa, Pommes Freunde (Enchilada-Gruppe) und das Asia-Format aiso (asiagourmet) mit Outlets vertreten. Erst kürzlich gab dort die Sandwich-Formel Swiss Break auf, auch andere Konzepte taten sich schwer und zogen sich zurück. Das Center verfügt über keinen klassischen Food Court, verteilt über die übrigen Geschosse sind unter anderem auch Coffee Fellows, immergrün, Dunkin' Donuts, Chiquita Fruitbar und Coffreez dort aktiv.

www.myzeil.de

www.ece.com



stats