Ehemaliges Park Plaza Köln firmiert als Best Western Premier

Die Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn, hat das ehemalige Park Plaza Köln im Portfolio, das künftig als Best Western Premier Hotel Park Consul betrieben wird. Nach einer umfangreichen Renovierung positioniert sich das Vier-Sterne-Hotel jetzt als Business-Hotel. Im Fokus: Messe- und Geschäftsreisene sowie Individualreisende. Das 1999 eröffnete Haus verfügt über 188 Zimmer und wird von der Consul Hotels International, Berlin, unter dem Markendach von Best Western gemanagt. "Wir haben rund 550.000 Euro investiert, um das Hotel auf den Best Western Premier Standard zu bringen", erklärt Manfred H. Toennes, Geschäftsführer der Berliner Betriebsgesellschaft.



Das Best Western Premier Hotel Park Consul Köln befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums sowie dem Messegelände und der KölnArena. Den Gästen stehen auf 362 Quadratmetern im Seminarzentrum vier Veranstaltungsräume zur Verfügung. Zusätzlich bietet das Haus fünf Tagungsräume für bis zu 200 Personen. Ein Business Corner mit zwei Arbeitsplätzen rundet das Angebot ab. Im obersten Stockwerk finden die Gäste einen Fitnessbereich, Sauna und Solarium. Im Restaurant Premier werden regionale und internationale Speisen serviert, Fine Dining ist Thema im Restaurant "Four Seasons". Kleine Snacks gibt es darüber hinaus in einem Bistro. Für das Best Western Premier Hotel Park Consul Köln zeichnet seit Januar Gerhard K. Kugler verantwortlich, der zuvor im relexa Hotel Bad Salzdetfurth aktiv war. Mit der Markenanbindung will Kugler die Auslastung (Plan 2005: 74 Prozent im Durchschnitt) und den Bekanntheitsgrad des Hauses deutlich steigern. Im vergangenen Jahr erzielte das Hotel eine prognostizierte durchschnittliche Auslastung von 66,81 Prozent. Best Western hat mit dem Anschluss des ehemaligen Park Plaza das Portfolio in Köln auf vier Häuser ausgebaut.

stats