gv-praxis 06/2015

Eigenregie im Überblick

Die Juni-Ausgabe der gv-praxis ist unterwegs zu den Lesern. Schwerpunkte bilden eine Analyse von 34 Eigenregiebetrieben für Mitarbeiterrestaurants und ein Round Table anlässlich 25 Jahre Planer-Verband VdF. Dazu unter anderem Blicke in die Betriebsverpflegung des koreanischen Autobauers Hyundai und in das Catering beim Polo World Cup in Kitzbühel.


Die Top-10 unter den untersuchten Eigenregiebetrieben erhöhten ihre Umsätze im vergangenen Geschäftsjahr um 4,9 Prozent auf knapp 580 Mio. Euro. Insgesamt profitierte man von der guten Konjunktur, die für mehr Gäste in den Betriebsrestaurants sorgte.

Den Rollenwechsel der Großküchenfachplaner in den vergangenen Jahren und die Herausforderungen der Zukunft diskutieren der Verbandsvorsitzende und Mitglieder des VdF anlässlich 25 Jahre Verbandsgeschichte in einem Round Table unter dem Motto „Technik folgt Konzept“.

„Nicht ohne Stäbchen!“ heißt es in der Hyundai-Europazentrale in Offenbach. In dem von Sodexo betriebenen Betriebsrestaurant kommt echt koreanische Kost aufs Tablett – zum Beispiel Kimchi, Sobulgi und Bibimbap.

Die „Make-or-buy-Frage“ stellte sich das Verpflegungsmanagement im Universitätsklinikum Freiburg. Der Entscheidung ging ein zweijähriger Prozess voraus, der Pro und Contra für alle Bereiche für alle Klinikbereiche beleuchtet. Der Beitrag präsentiert die Vorgehensweise und bewertet die Ergebnisse.

Schampus und Schlemmereien bestimmen das kulinarische Angebot bei einer exklusiven Sportveranstaltung in Kitzbühel. Der Berliner Caterer Optimahl erlaubt beim exklusiven Polo World Cup in Kitzbühel Einblicke hinter die Kulissen.

Kopf des Monats Juni ist Harald Lemke – ein Philosoph, der sich in besonderer Weise der Gastronomie widmet.



Das Inhaltsverzeichnis hier zum Download: Inhalt_gvpJuni_2015.pdf

Für Abonnenten von gv-praxis gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe von gv-praxis interessiert, kann bei unserem Leserservice per Email an aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.




stats