Rocket Internet

Einstieg in Catering-Lieferdienst

Die Berliner Startup-Investoren Marc, Oliver und Alexander Samwer sind mit ihrem Unternehmen Rocket Internet in das Catering-Geschäft eingestiegen. Nach dem Unternehmenslaunch im vergangenen Oktober in London, startete Caterwings Anfang dieser Woche in der Bundeshauptstadt.
Eine Vielzahl von Cateringpartner aus der Region werden dabei auf einer Onlineplattform gebündelt. Service wird als oberste Priorität versprochen. Kunden könnten Angebote vergleichen und kurzfristige Bestellungen aufgeben. „Mit Caterwings kommen Kunden einfacher und schneller an abwechslungreiche Speisen“, verspricht Co-Founder und Managing Director Alexander Brunst. Alle Partner durchliefen einen intensiven Qualitätscheck.

Den B2B-Cateringmarkt im Visier

Mit diesem Angebot verspricht Caterwings, den B2B-Cateringmarkt durch den einfachen und flexiblen Auftragsprozess  zu revolutionieren. Klassische Restaurants und dazugehörige Lieferdienste seien nicht darauf ausgelegt, eine große Menge an Gerichten zeitgleich zuzustellen, verweist Sebastian Kloss, ebenfalls Co-Founder und Managing Director auf das Know-how professioneller Caterer: „Hier den Richtigen zu finden bedeutet noch immer enormen zeitlichen Aufwand. „Caterwings mache es nunmehr möglich, „die typischen ungesunden Snacks durch richtiges, gesundes Essen zu ersetzen“.

Neben den Newcomern der Berliner Food-Art-Szene gehören auch langjährig etablierte Caterer und Eventplaner zu den Partnern von Caterwings.  Neben Kofler & Kompanie gehören unter anderem Aveato, Chaiwallah, Eating with the Chefs, Glücksmädchen Catering und Lofthouse Catering zu den Partnern.

www.caterwings.de




stats