Sodexo

Engagement für bedürftige Menschen

Im Rahmen des jährlich von Sodexo im April und Mai organisierten Servathon sammelten Sodexo-Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch verschiedene Aktionen rund 3.500 Kilogramm Lebensmittel sowie Geldspenden in Höhe von 4.700 Euro für bedürftige Menschen. Insgesamt stellten 143 Sodexo Mitarbeiter knapp 450 Stunden ihrer Zeit zur Verfügung.

Seit mittlerweile über 10 Jahren bietet der Stop-Hunger-Servathon den Mitarbeitern von Sodexo Gelegenheit, sich gemeinsam gegen Hunger, Fehl- und Mangelernährung zu engagieren. Die gesammelten Lebensmittel und Geldspenden kommen lokalen Initiativen zur Hungerbekämpfung zu Gute.

Viele kleine Aktionen organisiert

Unter dem Motto „Eins mehr“ initiierten beispielsweise engagierte Sodexo Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz Lebensmittel-Sammelaktionen vor ausgewählten Supermärkten und animierten die Kunden zum zusätzlichen Kauf von langhaltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln. Und anlässlich der „Vitality-Aktionswoche“ spendete das Cateringunternehmen in den beteiligten-Betriebsrestaurants 30 Cent pro verkauftem „Vitality-Gericht“. Auch Gäste konnten sich durch Geldspenden in Sammelboxen an den Kassen beteiligen.

Deutsche Tafeln profitieren vom Servathon

Mit dem Servathon unterstützt Sodexo in Deutschland den Bundesverband Deutsche Tafeln e.V. und die regionalen Tafeln. Mit den Aktionen in Österreich engagiert sich Sodexo für die Wiener Tafel, Tischlein Deck Dich in Vorarlberg und den Vinzibus in Innsbruck. In der Schweiz kommen die Spenden „Tischlein Deck Dich“ zu Gute. Stop Hunger ist eine von Sodexo 1996 gegründete Non-Profit-Organisation, die sich gemeinsam mit lokalen und internationalen Partnern für den Kampf gegen Hunger, Fehl- und Mangelernährung auf der ganzen Welt einsetzt. Stop Hunger führt in 43 Ländern innovative Aktionen durch.

www.stop-hunger.org
www.sodexo.de


stats