Entwicklung im Außer-Haus-Getränkemarkt stabilisiert sich zunehmend

Der Umsatz mit Getränken im Außer-Haus-Bereich (Altersklasse 16-49 Jahre) zeigte sich, bezogen auf den Zeitraum Januar bis August 2011, nahezu stabil mit einem Minus von 1,1%. Bemerkenswert war die Entwicklung im Juli, da hier der Außer-Haus-Umsatz nur etwa 3% nachgegeben hat, während die Getränkenachfrage im Haushaltskonsum um 4% unter dem Juli des Vorjahres lag.

Über den Zeitraum Januar bis August hinweg waren die Entwicklungen für die einzelnen Getränkekategorien teilweise sehr heterogen. Die Biermischgetränke beispielsweise verloren im zweistelligen Minusbereich an Umsatz. Dies ging stark mit der Entwicklung des Biergartens einher, dessen Umsatz vor allem in den wettermäßig sehr durchwachsenen Monaten Juni und Juli stark einbrach.
Anders als die Biermischgetränke konnten die Alkoholfreien Getränke gegenüber den ersten 8 Monaten 2010 den Umsatz um 3% steigern. Sie konnten damit ihren zweiten Platz mit einem Umsatzanteil von 22% hinter dem größten Segment Bier mit knapp 25% festigen. Nahezu stabil zeigte sich die Nachfrage bei Heißgetränken, Bier und Cocktails/Longdrinks mit einer Umsatzentwicklung von jeweils - 0,7%.

Was die Entwicklung in weiteren Locations betrifft, so hat die Abendgastronomie wie Discotheken/Clubs und Bar/Lounges weiterhin an Bedeutung verloren. Andere Kanäle zeigten sich jedoch mit ihren Konzepten erfolgreicher: So konnte das Restaurant, auf das ca. jeder fünfte Euro im privaten Außer-Haus-Getränkekonsum entfällt, im Umsatz um 1% zulegen. Aber auch Gastronomiebereiche wie Quick Service Restaurants und Cafés/Coffeeshops & Eisdielen konnten August 2011 ein Umsatzplus bis für sich verbuchen.

Diese aktuellen Trends und Entwicklungen - sowohl in der Locations-Landschaft als auch bei den Getränke-Segmenten – gilt es in strategische Überlegungen einzubeziehen, um zukünftig erfolgreich am Markt agieren zu können.

Autor: Alexander Schwarz

Die Datenbasis ist das Online-Consumerpanel „GfK TrinkTrends“ der GfK Panel Services in Nürnberg.

Quelle: Basis: 32,9 Mio. Privatpersonen in der Altersklasse 16-49 Jahre; Außer-Haus-Konsum Getränke im Bereich Gastronomie und On-the-go (ohne Arbeitsplatz, Kantine, Schule).

alexander.schwarz@gfk.com

www.gfkps.com



stats