Grüne Woche

Erfolgreiches Debüt für Wagyu-Burger von Sepp Krätz

Erstmals präsentierte der Münchener Kult-Gastronom und Wagyu-Experte Sepp Krätz auf der Grünen Woche in Berlin Ergebnisse seiner Rinderzucht aus dem oberbayerischen Eresried: Die Wagyu-Rinder liefern hochwertige Burger-Patties aus schierem, cholesterinarmem Muskelfleisch mit hohem Anteil an Omega-3-Fettsäuren - und unnachahmlichem Geschmack.

Bei der Zubereitung der Burger-Spezialität leistete der Berliner Sternekoch Kolja Kleeberg (VAU) Unterstützung – der Andrang der Besucher war enorm.

Grund genug für Krätz, sein Wagyu-Fleisch auch 2015 wieder auf der Grünen Woche zu präsentieren. Schon vorher werden die Wagyu-Burger vom German Wagyu Campus auf der Hauptstadtbühne ihren Auftritt haben: Im Juni werden sie den Gästen von Kolja Kleeberg auf seiner legendären Hofparty kredenzt.

In München kamen die hochklassigen Produkte zuletzt in großem Stil beim Oktoberfest zum Einsatz: In nur 16 Tagen wurden in Sepp Krätz‘ Hippodrom-Festzelt rd. 10.000 Wagyu-Burger verzehrt.

Zu beziehen sind die Wagyu-Burger in drei Größen: 55, 150 und 180 g. Vertriebspartner sind unter anderem das FrischeParadies, Block House und Rungis Express.

www.german-wagyu-campus.de




stats