Erste ’Heberer’s Traditional Bakery’ eröffnet im Fraport

Die Wiener Feinbäckerei Heberer schärft ihr Profil und konzentriert sich auf die Marken ’Wiener Feinbäckerei’ sowie ihr Premiumangebot ’Erster Wiener’. Im Zuge der konsequenten Ausrichtung trennt sich Heberer von 15 seiner bislang mit dem Express-Konzept BBX Brotbäcker Express betriebenen Discountfilialen außerhalb der Kernregion Rhein-Main.

Im Fraport eröffnet das Unternehmen seine erste Filiale unter der Marke ’Heberer’s Traditional Bakery’. Das Konzept wurde speziell für Frequenzstandorte wie Flughäfen oder Großbahnhöfe konzipiert und auf die Bedürfnisse von internationalen Reisenden abgestimmt. Auf rund 100 qm wird den Passagieren neben Snacks und Backwaren auch ein großzügiges und edel gestaltetes Raumkonzept offeriert. Heberer plant die Eröffnung weiterer Filialen dieses Konzepts an weiteren Flughäfen und Bahnhöfen, um seine Marktführerschaft an Frequenzstandorten zielgerichtet weiter auszubauen.

Das Geschäftsjahr 2012 verläuft für die Wiener Feinbäckerei Heberer bislang positiv. So blieb der Umsatz im ersten Quartal 2012 mit 29,8 Mio. € stabil auf Vorjahresniveau. Das operative Ergebnis blieb mit rund 1 Mio. € aufgrund gestiegener Rohstoffpreise leicht hinter den Erwartungen zurück.

Die Unternehmensanleihe, die Heberer im August letzten Jahres herausgegeben hat, entwickelt sich ebenfalls weiter positiv. So sind Ende Mai mit rund 8 Mio. bereits rund 70 % des anvisierten Gesamtvolumens von 12 Mio. € gezeichnet.

Die Wiener Feinbäckerei Heberer, Frankfurt/Mühlheim, ist mit 350 Filialen einer der führenden Filialisten im deutschen Bäckereimarkt. Bei einer Produktionsmenge von 150 Millionen Stück erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2011 einen Umsatz von 130 Mio. €, Foodservice-Anteil 56 Mio. €.

www.wiener-feinbaecker.de



stats