Erste nutelleria Deutschlands in Frankfurt eröffnet

Zur Stunde eröffnet Gustitalia Deutschland in der Frankfurter Neuen Kräme 23 die erste nutelleria Deutschlands. Die ‘First sweet & snack lounge‘, wie es im Logo heißt, bietet montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr verschiedene Nutella-Snacks wie Herzwaffeln, Wraps, Crepes und Krapfen, auch Getränke wie Milchshakes, Softdrinks oder der nutella Cappuccino sind in dem als ganztagesfähig positionierten Sortiment zu finden. "Nutella ist als Zutat für zahlreiche Gerichte der jungen und kreativen Küche sehr beliebt", so Laura Rossi, Geschäftsführerin von Gustitalia Deutschland. Man hat sich die Lizenz für die Nutzung des Markennamen von Ferrero erkauft. Trotz Selbstbedienung und take away-Angebot soll der in rot-braun gehaltene Standort Lounge-Feeling verbreiten. "Hier werden die modernen Anforderungen eines schnellen Snacks mit dem Vergnügen, sich mit Freunden zu treffen, perfekt vereint: ein Treffpunkt, der so süß ist, dass er den Namen nutelleria verdient." Gustitalia Deutschland ist eine Tochter des italienischen Gastronomie- und Cateringunternehmens Camst (400 Mio. EUR Umsatz), welches nach mehreren Tests mit einer nutelleria-Lounge auf Großveranstaltungen nunmehr in Bologna und Genua 2 Lokale unter dem Markenzeichen am Start hat. Teilhaber an Gustitalia ist Egidio Meneghin, der seit über 30 Jahren mit einer Eisdielenkette in Deutschland tätig ist. Bereits seit Februar ist Gustitalia mit dem Schnellrestaurant Gustami im Kölner HBF präsent. Ziel der in München ansässigen Gesellschaft ist es, sich mit Hilfe innovativer Geschäftsmodelle (u.a. mit deutlich italienischem Charakter) in Deutschland auszubreiten. Als modernes Schnellrestaurant-Konzept soll die nutelleria an mehreren Hochfrequenz-Standorten in Deutschland multipliziert werden. www.camst.it


stats