L’Osteria

Erster Franchisenehmer der Marke eröffnet dritte Location

Im oberpfälzischen Amberg hat Gastronom Matthias Seliger ein Heimspiel gefeiert. Mit der Eröffnung seiner dritten L’Osteria legt er ein „Bekenntnis zur Heimatstadt ab“. 2009 startete Seliger als erster Franchisepartner des Restaurantkonzeptes seinen ersten Standort in Neumarkt in der Oberpfalz, im vergangenen Jahr nahm er einen zweiten im fränkischen Bayreuth ans Netz.
Untergebracht ist Seligers dritte L’Osteria im Parktheater, das zuvor als Kino genutzt und aufwendig innenarchitektonisch umgestaltet wurde. Mit 130 Innen- und 80 Außenplätzen ist das Projekt im alten Theater durchaus ambitioniert. Seliger hat jedoch im Vorfeld ein großes Potenzial in Stadt und Region für junge Gastronomie mit einem ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis ausgemacht.

Das Restaurant in Amberg ist mittlerweile der 63. Standort der 1999 von Friedemann Findeis und Klaus Rader in Nürnberg gegründeten Kette. Das System ist in Deutschland, Österreich und in der Schweiz vertreten.

http://losteria.de


stats