Leipzig

Erster Pizza Hut Express mit neuem Konzept

In der Leipziger Innenstadt eröffnete Multi-Franchise-Partnerin Ilona Antons letzte Woche das erste Pizza Hut-Express-Outlet neuer Generation in Deutschland. Das von AmRest entwickelte und bereits in Polen, Ungarn und Tschechien bewährte Konzept setzt auf ganze Pizzen, vornehmlich zur Mitnahme frisch auf Bestellung belegt und gebacken.

Seit Mai 2017 ist AmRest Master-Franchisenehmer für Pizza Hut in Deutschland. Das Multi-Franchise-Unternehmen mit Hauptsitz in Polen führt die Marken Pizza Hut, KFC sowie Burger King und Starbucks in diversen Ländermärkten in Lizenz.

„Wir sind davon überzeugt, dass unser Pizza Hut Express-Konzept perfekt zum heutigen Lebensstil passt“, erklärt Amir Kremer, Franchise Development Director von Pizza Hut Germany. „Wir geben unseren Kunden in der Leipziger Innenstadt damit nicht nur die Flexibilität, die sie im Alltag brauchen, sondern bieten gleichzeitig erstklassigen Service und die beste Qualität.“

In dem neuen, täglich von 11 .30 bis 22 Uhr geöffneten Express-Store, der auch über eine Reihe von Außenplätzen verfügt, wird die Pizza im Ofen innerhalb von nur fünf Minuten gebacken. Der Gast kann dem Pizzabäcker dabei zusehen, wie er die georderte Pizza aus frischem Teig zubereitet und an der Belegstation direkt vor seinen Augen belegt.

Die bestehenden Express-Stores bzw. Express-Counter von Pizza Hut offerieren bisher bekanntlich Slices von der Pan-Pizza - diese warten unter der Wärmelampe darauf, stückweise verkauft zu werden. Das neue Konzept verzichtet auf das Vorhalten und die Pfanne (Pan). Neben den Standardzutaten (Salami, Funghi, Schinken, Thunfisch ...) gibt es auch Belag-Optionen wie Serranoschinken und Rucola.

Nach Polen, Ungarn und Tschechien ist Deutschland der vierte Markt, auf dem das neue Konzept eingeführt wird. Der Schwerpunkt liegt grundsätzlich auf Pizza to-go und frequenzstarken Lagen, vornehmlich Bahnhöfe und Shopping-Malls, betont Matthias Kern, Development Director Starbucks, KFC, Pizza Hut Germany bei AmRest und seit Anfang Dezember dieses Jahres zugleich Deutschland-Chef für Pizza Hut.

Im 1. Quartal 2018 sollen jeweils zwei Express-Stores in beiden Standortkategorien folgen, weitere sind im Lauf des nächsten Jahres geplant. In der nächsten Zukunft wird der Expansionsschwerpunkt auf den Themen Express und Delivery liegen, betont Kern. Letzteres sei überfällig, in dem Segment spiele auch künftig jede Menge Musik.

Pizza Hut zählte Ende 2016 in Deutschland 71 Units und knapp 62 Mio. € Umsatz (geschätzt).

AmRest ist größter unabhängiger Restaurantketten-Betreiber in Zentral- und Osteuropa und steht für ein Netzwerk von mehr als 1.500 QSR- und Casual-Dining-Restaurants in 15 Ländern, darunter auch Spanien, Portugal, Frankreich, China und Österreich. Das Portfolio umfasst neben den in Lizenz geführten auch einige Eigenmarken wie La Tagliatella, Blue Frog und KABB.

www.pizzahut.de


stats