Erster Schulmilchtag in Sachsen-Anhalt

In eine „Milchstraße“ lädt das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt Ende des Monats Schüler und Lehrer des Landes sowie Eltern und Schulmilchlieferanten ein. Beim 1. Schulmilchtag Sachsen-Anhalt am 30. Mai 2011 in Magdeburg geht es ausschließlich um die Milch.
 
„Milch und Milchprodukte sind für eine gesunde Ernährung und Entwicklung von Kindern immens wichtig“, erläutert Mandy Waberer von der Landesvereinigung für Gesundheit, die zusammen mit der Vernetzungsstelle KiTa- und Schulverpflegung Sachsen-Anhalt den Schulmilchtag organisiert. Als bedeutendster Calciumlieferant unter allen Lebensmitteln sorge jeder Schluck Milch im Kindesalter mit für die Festigkeit von Knochen und Zähnen im ganzen Leben. Leider gingen aber zu viele Kinder und Jugendliche ohne Frühstück zur Schule. Mit Milch in der Unterrichtspause könnten die Folgen dieses morgendlichen Fehlstarts gelindert werden, denn die Energiezufuhr durch Milchprodukte steigere die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.
 
Warum Milch in der Schule wertvoll ist, soll von Ernährungsexperten auf dem Schulmilchtag daher ebenso erläutert wie das EU-Schulmilchprogramm mit vielen Hintergrundinformationen und Wissenswertem zum Antragsverfahren. Wie der Zuschuss aus Brüssel in der Praxis ankommt, berichten Vertreter aus Schulen, an denen Milch schon längst als Muntermacher für Kinder und Jugendliche genutzt wird.
 
Das MLU ist in Sachsen-Anhalt für die Umsetzung des EU-Schulmilchprogramms zuständig. Die bei der Landesvereinigung für Gesundheit angesiedelte Vernetzungsstellen KiTa- und Schulverpflegung wurde im Rahmen des Nationalen Aktionsplans „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ eingerichtet und fungiert als zentrale Anlaufstelle für alle Einrichtungen im Interesse besserer Verpflegungsangebote in Schulen und Kindertagesstätten. Kontakt: LVG, Frau Waberer, Tel: 0391/ 83 64 111.
 
http://www.lvg-lsa.de/
 


stats