Tank & Rast

Erstes Umflaggen von Burger King zu McDonald’s

Seit Anfang Dezember ist am T&R-Standort Augsburg (A8) die Marke McDonald’s präsent und nicht mehr wie bislang Burger King. In Kürze folgt der Wechsel an der Raststätte Resser Mark (A2). Dahinter steht ein Kooperationsvertrag für 100 Units, den McDonald’s Deutschland mit der Autobahn Tank & Rast GmbH im Sommer 2015 für zunächst fünf Jahre geschlossen hat. Der Großteil der Wechsel wird im Zeitraum 2016 bis 2019 erfolgen.

Dabei handelt es sich überwiegend um den Austausch der Marke Burger King durch die Marke McDonald‘s. Für den Marktführer bringt das eine weitere Netzverdichtung von mindestens 6 % und damit deutlich über 1.500 Standorte in Deutschland. Für Burger King andererseits resultiert aus der neuen T&R-Kooperation mit der Wettbewerbsmarke eine direkte Netzausdünnung von weit über 10 % (aktuell rund 700 Units).

Bislang betrieb McD Deutschland zwölf Restaurants direkt an Raststätten entlang der Bundesautobahnen sowie weitere 55 an nahegelegenen Autohöfen. T&R zählt knapp 400 Raststätten sowie 350 Tankstellen.

Dr. Karl-H. Rolfes, Vorsitzender der Geschäftsführung von Tank & Rast, vor einigen Monaten: „Mit McDonald's bieten wir unseren Kunden künftig die Burger-Marke Nr.1 auf den bundesdeutschen Autobahnen. Gemeinsam mit unseren Pächtern setzen wir großes Vertrauen in Deutschlands größte und bekannteste Gastronomiemarke, ihr modernes und nachhaltiges Burger-Konzept und ihr besonders hohes Qualitätsversprechen".

www.tank.rast.de
www.mcdonalds.de


stats