Innogy Gastronomie

Erstes öffentliches Deli in Essen eröffnet

Die Innogy-Gastrtronomie hat in der Nähe des Essener Hauptbahnhofes mit „Relli Zehn“ ein innovatives Deli eröffnet. Es richtet sich sowohl an die Mitarbeiter des Energiekonzerns als auch an externe Gäste.

In den Regalen und Kühlschränken finden sich regionale Produkte des täglichen Bedarfs wie zum Beispiel ein hochwertiges Nudelsortiment, Apfelsaft mit Äpfeln vom Innogy-Bauern, Kartoffeln, Milchprodukte, Joghurt und selbstgemachte Marmeladen, aber auch italienische Spezialitäten, kleine Snacks und vieles mehr.

Trendiges Mittagsangebot

Ebenso ist für einen vielfältigen Mittagstisch gesorgt: frisch zubereitete Salate, Focaccia, Paninis zum Belegen nach Wunsch, Bagels, Wraps und wechselnde Suppenkreationen stehen auf der Speisekarte. Hochwertige Siebträgerkaffeemaschinen und eine Eislounge mit hausgemachtem Eis runden das Angebot ab. Im Winter dürfen sich die Gäste in der Eislounge zudem auf frisch gebackene Waffeln freuen.

Konzept achhaltig und innovativ

„Mit unserem Deli gehen wir völlig neue Wege und verbinden Nachhaltigkeit mit Innovation“, sagt Horst-Manfred Kafurke, Geschäftsführer der Innogy Gastronomie. Man setze daher auf regionale Erzeugnisse und vertreibe wie an allen Standorten Fairtrade-Produkte. „Gleichzeitig findet der Kunde bei uns immer wieder gastronomische Neuheiten und Exoten“, wirbt Kafurke für das neue Konzept.

Mit Wohlfühl-Design

Zunächst öffnet das Deli von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr – die Öffnungszeiten werden je nach Nachfrage gegebenenfalls noch angepasst. In dieser Zeit können es sich Kunden auch im Deli gemütlich machen – einige Sitzplätze sind vorhanden. Kai Dexling, Regionalleiter Nord der Innogy Gastronomie GmbH, hat sich um die Einrichtung und das Design des „Relli Zehn“ gekümmert: „Es war uns wichtig, einen To-go-Laden zu schaffen, der sofort beim Betreten Genuss und Entspannung vermittelt: Eine kleine Wohlfühloase, in der man sich gerne aufhält.“

www.innogy.de


stats