McDonald’s

Erstmals Burger aus 100 Prozent Simmentaler Rindfleisch

Ab sofort bietet McDonald‘s auch Burger an, für die ausschließlich deutsches Rindfleisch einer ganz besonderen Rasse verwendet wird: Fleisch vom Simmentaler Fleckvieh. Diese ursprünglich alpenländische Rasse hat in der Gastronomieszene eine lange Tradition.

McDonald’s bezieht über seinen Zentrallieferanten das Fleisch für seine Simmentaler Patties hauptsächlich von kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben aus Bayern und Baden-Württemberg. Die Patties aus 100 Prozent Simmentaler Rindfleisch führt McDonald’s mit der Aktion 'Wilde Küche' ein, die am 2. Februar beginnt. Mit dabei ist der aus der Hüttengaudi bekannte und beliebte Big Rösti, der sich mit dem Simmentaler Patty jetzt noch heimatverbundener präsentiert.

Diese Rindfleischqualität steckt auch im zweiten Aktions-Burger, dem Simmentaler Deluxe mit Röstzwiebeln, viel Salat, Käse- und Senfsauce. Im Rahmen der neuen Aktion 'Wilde Küche' kooperiert McDonald’s Deutschland zudem mit aufstrebenden Talenten am Herd, die Wert auf saisonale und regionale Gerichte sowie frische, hochwertige Zutaten legen.

Den Anfang macht der Koch und Gastronom Taylan Köse aus Prien am Chiemsee – selbst bekennender Burger-Fan.

www.mcdonalds.de


stats