Spitzenmieten

Erstmals seit 2004 gesunken

Die Trendwende erreicht nun auch die 1a-Lagen der Metropolen in Deutschland, nachdem sie sich in den vergangenen beiden Jahren bereits außerhalb der Big 10 abgezeichnet hatte. Auf Berlins Konsummeile Tauentzienstraße ging beispielsweise die Spitzenmiete im Einzelhandel von 350 € auf 330 € um 6 % zurück. In Hannovers Georgstraße sank sie um 5 % von 200 € auf 190 €.
Allein die Kölner Schildergasse konnte leicht von 255 € auf 260 € zulegen. Im Verlauf des ersten Halbjahres erwartet der Immobiliendienstleister Jones Lang Lang LaSalle (JLL) für die durchschnittliche Spitzenmiete in den Big 10 einen Rückgang von 1 %. Im Schnitt aller 185 untersuchten Einzelhandelslagen wird es ein Minus von 1,7 % sein.

Dirk Wichner, Head of Retail Leasing JLL Germany: „Mehr als ein Jahr hatten die Spitzenmieten in fast allen Städten auf einem hohen Niveau stagniert. Das war ein klares Signal dafür, dass der Handel sein Limit erreicht hat und den Mieten nun noch schwerlich den nötigen Umsatz entgegenbringen kann. Das gilt vor allem für den verunsicherten Textilhandel – bislang der Hauptumsatzbringer im Einzelhandel.“ Nur in Ausnahmefällen akzeptieren Händler hohe Mieten in prestigeträchtigen Lagen, um mit Flagship-Stores und ihrer Marke prominent präsent zu sein.

Neben den sinkenden Mieten setzen sich zu Jahresbeginn 2017 zwei weitere prägende Trends deutlich spürbar fort: Der Einzelhandel mietet zunehmend kleinere Flächen an und setzt dabei längst nicht mehr so stark auf die Metropolen der Big 10 wie noch vor wenigen Jahren.

Im Branchenvergleich der Neuanmietungen konnte die Bekleidungssparte die Gastronomie wieder etwas mehr auf Distanz bringen, nachdem der Abstand zuletzt kontinuierlich geschmolzen war. Im Vergleich zum Vorjahresquartal legt Fashion um 3 % auf 33 % Flächenumsatzanteil zu, während die Gastronomie 3 % auf 21 % verlor. Konstant dritter in der Spitzengruppe ist Gesundheit/Beauty mit einem Plus von 4 % auf 15 % Anteil. Hier haben vor allem die großflächigen Anmietungen der Drogeriekette Rossmann zum Zuwachs geführt. Die sonstigen Branchen zeigen sich indes wenig expansionsfreudig.

www.jll.de


stats