5. Gourmet Festival Düsseldorf

„Essen ist das neue Feiern“

An diesem Wochenende zeigt sich die KÖ, eine der best-frequentierten Shoppingmeilen der Republik, von ihrer kulinarischen Seite: Vom 21.-23. August findet bereits zum 5. Mal das Gourmet Festival Düsseldorf statt. „Wir gehen mit einer Rekordbeteiligung von über 170 Ausstellern an den Start. Darunter mehr als 40 Gastronomen“, so Frank Hartmann vom Veranstalter Innofairs.
Ob Haute Cuisine oder Burger, Crazy Wafles oder Craft Beer, vegane Speisen oder Austern & Hummer: unter dem Motto „Genießen mit Freunden“ tischen (Spitzen-) Gastronomen, Winzer, Delikatesshändler, Foodtruck-Köche, Genussmanufakturen und Kochschulen ein breites kulinarisches Spektrum auf.

Erstmalig in diesem Jahr reihen sich die weißen Pagodenzelte beidseitig des KÖ-Grabens vom Graf-Adolf-Platz bis zur Giradet-Brücke auf. „Essen ist das neue Feiern“, kommentiert Florian Conzen von der Brasserie Stadthaus die Veranstaltung, die in den letzten Jahren stetig gewachsen ist.

Zum ersten Mal beteiligt sich heuer auch der KÖ-Bogen und dockt mit sechs Gastronomiebetrieben als „Fine-Food-Festival“ an. Rund um die Libeskind-Bauten mit Blick auf den Hofgarten wollen der Italiener Palio Paccino, die Sansibar by Breuninger, der Breidenbacher Hof, das japanische Restaurant Benkay, Sternegastronomin Agata Reul und Burger-Matador What‘s Beef ihre Gäste auf kulinarische Weltreise schicken.

Auch Fachleuten versprechen die Initiatoren spannende Entdeckungen. Produkte von kleinen Manufakturen wie handgefertigte Schokoladen, hochwertige Öle und besondere Gewürze können ebenso verkostet werden wie britische Craft-Biere. „Es gibt weitaus mehr als Guiness“, betont Achim Helbig von Britische Biere, der erstmals mit dabei ist. Auch Edeka-Vorzeigehändler Zurheide zeigt Flagge und will Feinschmecker an seinem Stand mit kreativer Cuisine in Form eines Setzkastens überraschen.

Natürlich fehlt auch das Trendthema Streetfood nicht: Auf der Wiese am Graf-Adolf-Platz zeigen ausgesuchte Foodtruck-Köche, welche kulinarischen Highlights das „To Go“- Segment zu bieten hat. Die Rudas Studios wollen mit angesagten DJ’s dazu den richtigen Sound liefern.

Die Bekanntheit des Gourmet Festivals Düsseldorf steigt kontinuierlich, der Event scheint sich über die regionalen Grenzen hinaus zu einem Touristenmagnet zu entwickeln. So haben sich zum ersten Mal auch Busreiseveranstalter angemeldet. Bei schönem Wetter rechnen die Initiatoren von Freitag bis Sonntag mit rund 45.000 Besuchern.

www.gourmetfestival-duesseldorf.de

Im Bild (v.l.n.r.): Beim Düsseldorfer Gourmet Festival sind viele Gastronomen mit von der Partie: Lolita Heuft (Ella Virelo), Mario D’Aquino (Poccino), Philipp Ferber (Breidenbacher Hof), Sanae (Benkay Restaurant), Joe Cliff Nsumbu (Sansibar by Breuninger), Matsuki Matsuki (Benkay Restaurant), Matthias Hein (Victorian), Florian Conzen (Brasserie Stadthaus)



stats