Everke übernimmt SSP-Vorsitz

Cornelius Everke (43) übernimmt ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung der SSP Deutschland. Johann Weinzettl, der die Geschäfte seit 2004 verantwortete, zieht sich aus der Leitung des Deutschlandgeschäftes zurück. Von Zürich aus konzentriert er sich auf seine internationale Funktion als CEO für Indien, den Nahen Osten und Zentraleuropa, wozu auch Deutschland zählt. Everke war im Mai in die Geschäftsleitung der SSP gekommen. Davor seit 2002 Geschäftsführer Starbucks. Den neuen Geschäftsleitungsvorsitzenden erwarten große Aufgaben. Everke, ein ausgewiesener Markenprofi, wird die im Juni auf internationaler Ebene gestartete Kooperation mit Starbucks in Deutschland vorantreiben. Die Akquisition der im Sommer von der LSG übernommenen Flughafengastronomie mit knapp 400 Mitarbeitern und 37 Outlets ist zu integrieren. Die nationale und internationale Markenwelt, die als Eigenmarken oder Franchisekonzepte die deutschen Standorte erobert hat, ist weiterzuentwickeln. Die Deutschland-Aktivitäten der SSP begannen mit dem Kauf der Mitropa im Jahr 2004. Das Unternehmen ist die erste Adresse in der stationären Bahnhofsgastronomie und an 42 Standorten zwischen Stralsund und Ulm zu finden. Insgesamt 63 SSP Outlets finden sich an Autobahnen oder großen Bundesstraßen. Hier operiert das Unternehmen auch als Vertragspartner der Tank und Rast. www.ssp-ce.de Redaktion food-service Cornelius Everke, Johann Weinzettl, SSP Deutschland, Starbucks, LSG, Flughafengastronomie, Mitropa, Bahnhofsgastronomie, Tank & Rast


stats