ServiceStore DB

Expansion mit Unternehmensgruppe Dr. Eckert

Die Bahn-Tochter geht eine neue Franchise-Partnerschaft für ihr Convenience-Konzept ein. Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, Stuttgart, soll künftig zahlreiche ServiceStores an Bahnhöfen in Deutschland realisieren. Zu Beginn konzentriert man sich auf Süddeutschland: Im Bahnhof Treuchtlingen wird im August 2017 der erste Standort eröffnet.
Weitere sechs Outlets sollen noch im selben Jahr folgen, die teilweise bereits von Dr. Eckert betrieben werden. Die Pressefachgeschäfte der Marke Eckert werden entsprechend um die Convenience-Angebote von ServiceStore DB ergänzt und der Ladenbau richtet sich nach dem ServiceStore-Look.

Die strategische Neuausrichtung von ServiceStore DB beinhaltet das Expansionsziel, bis 2021 mindestens 250 Stores deutschlandweit zu betreiben. Die Größe eines Service-Stores ist flexibel: Kompakt-, Standard- und XL-Format variieren zwischen 20 und 200 qm.

Medienberichten zufolge rücken nun auch größere Hauptbahnhöfe in den Fokus. Die Bahn, Vermieter und Franchise-Nehmer zugleich, will dem Handel mit seinen Convenience-Formaten nicht alleine das Feld überlassen.


Die bereits bestehenden Franchise-Partnerschaften von ServiceStore DB mit der Convenience Concept GmbH sowie mit der Casualfood GmbH werden damit um einen weiteren großen Partner ergänzt. 2015 endete die exklusive Master-Franchise-Zusammenarbeit mit Valora.

Mit mehr als 200 Einzelhandelsgeschäften zählt die Unternehmensgruppe Dr. Eckert zu den deutschen Marktführern in den Sortimentsschwerpunkten Presse, Buch, Tabakwaren, Convenience, Lotto/Toto und Postdienstleistungen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell mehr als 1.400 Mitarbeitern und erzielte im Jahr 2016 einen Netto-Jahresumsatz von rund 200 Mio. €.

Das 1998 gegründete Franchisekonzept ServiceStore DB verfügt derzeit über 123 Standorte in ganz Deutschland mit insgesamt 38 Franchise-Nehmern.

www.servicestoredb.de
www.ugde.com


stats