veganfach

Experten diskutieren auf dem Profiforum

Unter dem Titel "Ernsthafter Trend oder Medienhype?" diskutieren am Freitag, 4. November 2016, ab 11.00 Uhr ausgewiesene Experten auf dem Profiforum der veganfach 2016 über das Lifestyle-Thema unserer Tage. Ausgerichtet wird das Forum von der Koelnmesse und der gv-praxis und food-service. Es richtet sich an Unternehmer und Manager im Außer-Haus-Markt auf allen Stufen von Herstellung über Operative bis Consulting.

Den Auftakt des Programms bestreitet Vegankoch und Autor Björn Moschinski. Unter dem Titel "Geiler Geschmack braucht kein Fleisch" zeigt er in seinem Vortrag auf, wie man Gäste von der veganen Küche begeistert. Um die vegane Praxis in der Mensa-Küche geht es dann bei Mathias M. Meyer, Kommissarischer Geschäftsführer und Leiter Hochschulgastronomie vom Studentenwerk Erlangen-Nürnberg. Dass Vegan und Streetfood kein Gegensatz sind, zeigt der Vortrag von Christian Kuper, Gründer & Geschäftsführer von Vincent Vegan Lovefood, Hamburg. Der Titel seines Referates lautet: "Vegan & Streetfood - läuft das? - Mit einem Nischenprodukt erfolgreich sein".

Im Anschluss verrät Peter Zodrow, Gründer und Geschäftsführer von Sattgrün in Düsseldorf, unter dem Motto "Sattgrün - frisch, frech und tierfrei" den Erfolgscode für vegane Systemgastronomie. Den Abschluss des Profiforums bildet eine Diskussionsrunde mit allen Referenten unter Leitung von Claudia Zilz, Redaktion gv-praxis, die sich mit der veganen Herausforderung in der Praxis befasst. Im Anschluss daran besuchen die Teilnehmer ausgewählte Aussteller der veganfach 2016 und können sich bei einem kleinen Tasting von Qualität und Geschmack veganer Produkte überzeugen.

Die veganfach 2016
Die veganfach ist die zentrale Publikums- und Fachmesse in Deutschland, auf der ausschließlich vegane Produkte präsentiert werden. Sie bildet das komplette Sortiment veganer Produkte ab. Dazu gehören Lebensmittel und Getränke, Kosmetik, Mode und Accessoires, Gastronomie, Hotellerie und Tourismus sowie Küchengeräte, Haushaltswaren, Heimtextilien und Möbel. Die Messe, die sich gleichermaßen an Fachbesucher aus Handel und Gastronomie sowie Konsumenten richtet, umfasst mit ihrem breit gefächerten Angebot zahlreiche Alternativen für einen bewussten und nachhaltigen Lebensstil.

stats