Besitos

Facelift für Tapas-Konzept der Enchilada Gruppe

Refreshment für die Marke Besitos: Eine neue Speisekarte, ein provokanter Slogan und eine Imagekampagne sollen Bekannt- und Beliebtheit der acht Besitos-Betriebe steigern.
Bereits zum Ende des vergangenen Jahres stieß die Kernmarke Enchilada anlässlich ihres 25. Geburtstags eine umfassende Kampagne los: neues Logo, frische Design-Akzente, Sonderaktionen in den Restaurants sowie eine Social Media-Kampagne. „Auch seit langem etablierte und beliebte Marken wie Besitos wollen wir von Zeit zu Zeit modernisieren, damit sich die Besucher weiter wohlfühlen“, erklärt Karsten Rupp, Geschäftsführer der Enchilada Gruppe.

Bei Besitos sollen mit der verjüngten Markenpositionierung auch die nationale Bekanntheit gesteigert und neue Kundengruppen erschlossen werden. Eine zentrale Maßnahme – neben Modernisierungen in den Betrieben – ist die Neugestaltung der Speisen- und Getränkekarte: Die neue, aufgeräumte Karte bietet natürlich immer noch kalte und warme Tapas mit Schwerpunkt Spanien, zusätzlich wird das Angebot aber erweitert um kleine Köstlichkeiten aus aller Welt: orientalisch, indisch oder asiatisch inspirierte Tapas unterstreichen den internationalen Charakter des neuen Besitos.

Auch der Bereich Getränke wurde kräftig aufgemischt: Eine separate Weinkarte mit einigen Geheimtipps und Newcomern abseits vom Mainstream, eine umfangreiche Auswahl an Cocktails und eine ausgewählte Gin-Sparte (u.a. mit Monkey 47, Gin Mare und Hayman’s Royal Dock). Hinzu kommen feine Longdrinks, hausgemachte Limonaden und vieles mehr.

Mit dem neuen, provokanten Slogan ‚wir machen’s dir...‘ soll in Kombination mit dem aufgefrischten Logo zum einen beim Betrachter Emotionen ausgelöst werden, aber natürlich auch auf die Neuausrichtung hingewiesen werden. Der Slogan lässt zudem Raum für Interpretationen; kombiniert wird er mit Hashtags wie „#frisch“ oder „#leicht“, #gemütlich #unterFreunden sowie authentischen und provokanten Bildern. Geplant sind crossmediale, integrierte Maßnahmen, darunter etwa Plakate, Postkarten, Banner und Citylights, Radiospots, ein neuer Webauftritt, Facebook- und Instagram-Kampagnen sowie Guerilla-Promo-Aktionen.

„Die neue Corporate Identity wird innen wie außen auf allen Kanälen gespielt“, so Rupp. „Das umfasst auch Dinge wie die Personalkleidung, Speisekarten, Einrichtung der Restaurants, oder das Geschirr. Die Betriebe vor Ort haben aber individuelle Gestaltungsfreiheit und können beispielsweise Promos und Events selbst steuern. Zusätzlich setzen wir stark auf Crowdsourcing, um unsere Gäste noch besser kennenzulernen.“

Das erste Enchilada Restaurant wurde 1990 in München eröffnet. Enchilada blieb aber nicht das einzige Konzept: Im Bereich Erlebnisgastronomie finden sich auch die Konzepte Besitos, Aposto, The Big Easy und Lehner’s Wirtshaus sowie lokale Großprojekte und Ratskeller in mehreren deutschen Städten. Ebenfalls unter dem Dach der Gruppe befinden sich das Fullservicekonzept Burgerheart sowie die Verkehrsgastronomiekonzepte dean&david, Rosita’s Chili und PommesFreunde, insgesamt gehören rund 130 Betriebe zur Gruppe. Besitos-Standorte finden sich in Hannover, Karlsruhe, Mainz, Münster, Rostock, Stuttgart, Ulm und Würzburg.

www.enchilada-gruppe.de


stats