In eigener Sache

Fachmagazin foodservice mit neuem Layout

Neues Logo, neuer Auftritt: So sieht das neue Heft aus.
Archiv
Neues Logo, neuer Auftritt: So sieht das neue Heft aus.

Hier sehen Sie die erste Ausgabe von foodservice in neuem Layout. Wir haben in den letzten Monaten intensiv an dem Magazin gearbeitet. Das Ziel war kein Geringeres als eine neue Generation von Fachmagazinen einzuläuten.

Frischer, klarer und besser lesbar kommt der Klassiker für die professionelle Gastronomie jetzt daher. Die Fachlichkeit der Texte bleibt selbstredend weiterhin im Zentrum des Heftes.

Eine weniger aufgeregte, aber umso aufregendere Bildsprache, moderne Grafiken und Diagramme und neue Formate wie 'Foto des Monats' oder der 'Trouble Shooter' steigern nun den Lesegenuss des Heftes. Bereits seit einigen Ausgaben haben wir eine klassische Titelstory eingeführt: Das Thema, welches nach Meinung der Redaktion am interessantesten ist, erhält so nun auch den stärksten Auftritt im neuen Heft. In dieser Ausgabe ist es eine 17-seitige Story an der Schnittstelle zwischen Bäckereien und Gastronomie.

Wir haben eine ganze Zeitlang darüber nachgedacht, ob wir das Logo auf der Titelseite ändern sollen. Da wir in der Redaktion den alten Schriftzug food-service aber als etwas aus der Zeit gefallen empfanden, war die Entscheidung zur Modernisierung des Logos dann doch schnell getroffen.
Das neue foodservice Magazin steht wie seit Jahrzehnten weiterhin für kompetente Fachlichkeit, gepaart mit zentralem Service- und Beratungsgedanken – dies jetzt auch noch mit erhöhtem Lesevergnügen.

Wenn Sie gerne in das neue Heft schauen mögen - einfach eine Mail mit dem Stichwort "Probeexemplar" an Juliane.Schaper@dfv.de schicken.

Archiv




stats