Fachplaner werben für neue Projekte

Rund 100 VdF-Mitglieder trafen sich auf der diesjährigen Internorga zur ersten Mit-gliederversammlung in 2011. Vorstandsvorsitzender Carsten Zellner warb bei den Mitgliedern um Unterstützung für die anstehenden Projekte und eine gemeinsame Diskussion, die der Vorstand auf Augenhöhe führen möchte.

„Wir wollen aktiv und gemeinsam die Branche der Zukunft mitgestalten und bieten neue Instrumente für ein deutliches Plus an Kompetenz und Profil.“ Ein wichtiges Mittel zum Zweck stellt die Satzungsänderung dar, die die Mitgliederversammlung mit großer Mehr-heit verabschiedete. Kernpunkte der modernisierten Fassung sind die Option auf eine neue Statusbezeichnung für Fachplaner und die neue Mitgliederstruktur. Die bisherige Unterscheidung bei den Ordentlichen Mitgliedern in „Planer und Berater“ sowie „Planende Fachhändler“ entfällt. Ordentliche Mitglieder sind – unabhängig von ihrem Arbeitsplatz – auf die Branche der Außerhaus-Verpflegung spezialisierte Fachplaner, weisen eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung auf, erfüllen den Nachweis ihrer Qualifikation auf Basis einer einmaligen Beurteilung sowie einer fortlaufenden, jährlichen Weiterbildung und erkennen den Verhaltenskodex an.

Eine Neuerung, die überhaupt erst den Anstoß zu einer modernisierten Satzung gab, ist die Option auf eine neue Statusbezeichnung: „Freier Fachplaner im VdF“. Sie soll dem Auftraggeber signalisieren, dass der Betreffende frei und unabhängig ist. Ordentliche Mitglieder können diese Bezeichnung beantragen, wenn sie frei von branchenrelevanten, direkten und indirekten Handels-, Hersteller- oder Betreiberinteressen, Provisionen und Beteiligungen sind.

Ein weiteres wichtiges Instrument für die Zukunft stellte Stefan Schneider, VdF-Vorstand Technische Fachkunde, vor: eine Wissensplattform, die die Kompetenzen von allen Mitglie
dern, also Planern und Herstellern, zu den wichtigen Themen rund um Planung, Systeme und Technik bündelt. Das voraussichtlich digitale Tool stellt eine Weiterentwicklung der Arbeitsblätter vom heutigen VdF-Ehrenmitglied Willi Schwebel dar, die über viele Jahre in der gv-praxis erschienen sind.


www.vdfnet.de




stats