Pari-Serve

Fachtagung Management Verpflegung

Um zukunftsfähige Strategien für die Verpflegung in sozialen Organisationen geht es auf der Fachtagung Management Verpflegung am 16. Juni 2014 in Fulda. Veranstalter ist Pari-Serve, der Dienst-leister im Paritätischen Gesamtverband.

Ernährung und Verpflegung sollen ganzheitlich und als Bestandteil des sozialen Auftrags wahrgenommen werden und zum Leistungsträger der jeweiligen Organisationen werden, lautet der Anspruch der Veranstaltung, die vom Paritätischen Gesamtverband und der Hochschule Fulda unterstützt wird. Auf der Fachtagung sollen Lösungsansätze vorgestellt werden, wie unter anderem die Hauswirtschaft an Profil gewinnen kann, wie Raum für mehr Teilhabe und Gesundheit geschaffen werden kann und unter welchen Bedingungen hauswirtschaftliche Teams effektiv und motiviert zusammenarbeiten können.

Es referieren unter anderem Prof. Dr. Angelika Sennlaub von der Hochschule Niederrhein zum Thema „Mehr Raum für Kommunikation und Ambiente“, Renate Baur-Richter, Bereichsleiterin bei Iwentcasino, Werkstätten für Menschen mit Behinderung Isar-Würm-Lech, über „Gelebte Teilhabe als Erfolgsstrategie“ und Günther Lehmann spricht über die Erfolgsfaktoren seines Unternehmens Lehmanns in der Gemeinschaftsverpflegung. Prof. Dr. Christoph Klotter von der Hochschule Fulda wirbt für „Leidenschaft in der Hauswirtschaft“ und der Expertentalk unter Leitung von Prof. Dr. Rolf Rosenstock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes, stellt sich die Frage, ob Verpflegung in der Zukunft mehr sein könne als bloße Versorgung.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger in sozialen Organisationen, Fach- und Führungskräfte in der Hauswirtschaft, Experten für Verpflegung und Ernährung und Mitgliedsorganisationen des Paritätischen. Für Mitglieder im Paritätischen beträgt der Tagungspreis 180 Euro, Nichtmitglieder zahlen 240 Euro. Mehr Infos über Frühbucher-Rabatt und Kundenbonus gibt es unter www.fachtagung2014.de.


stats