Fairmont erweitert Portfolio um zwei Häuser

Die kanadische Hotelgruppe Fairmont Hotels & Resorts, Toronto, wächst weiter. In Washington hat Fairmont das ehemalige Monarch Hotel für 145 Mio. US-$ erworben, das von November an als Fairmont Hotel geführt wird. Das 415-Zimmer-Haus verfügt über ein Restaurant, 18 Konferenzräume auf rund 2.700 qm und ein Fitness-Center. Außerdem soll hier als erstes Hotel in den USA das sogenannte "Hotel-in-Hotel"-Produkt Fairmont Gold entstehen, das unter anderem einen privaten Check-In und exklusiven Concierge-Service bietet. "Für die Expansion unserer Marke hatte Washington oberste Priorität", so William R. Fatt, CEO der Fairmont-Gruppe. Auf Hawaii hat die Luxushotelgruppe zudem das Orchid at Mauna Lani für 140 Mio. US-$ gekauft. Das Resort mit seinen 538 Zimmern und Suiten soll im Dezember diesen Jahres als Fairmont Orchid, Haiwaii starten. Angeboten werden drei Restaurants, ein Spa-Bereich, etwa 4.000 qm Veranstaltungsfläche und ein Fitness-Center.

stats