food-service 11/15

Fashion & Foodservice, Gründerszene & European Foodservice Summit

Die aktuelle Ausgabe von food-service ist auf dem Weg zu ihren Lesern. Schwerpunkt-Themen im Novemberheft: Teil 2 unseres Berichts über Gastronomie im Fashion-Umfeld. Ein Blick auf die gastronomische Gründerszene. Und ein Rückblick auf den 16. European Foodservice Summit im September.

Noch einmal widmen wir uns ausgewählten Mode-Platzhirschen jenseits der Metropolen und ihren Gastgeberqualitäten. Im zweiten Teil: die gastronomischen Konzepte von L+T in Osnabrück, Leffers in Oldenburg sowie Garhammer in Waldkirchen. Drei Retailer berichten, wie sie ihre Zielgruppe(n) mit maßgeschneiderten Foodservice-Angeboten ins Modehaus locken und damit das Profil ihrer Marke stärken.

Ein weiterer Schwerpunkt des aktuellen Hefts liegt auf der Start-up-Szene: Welche spannenden neuen Konzepte bereichern und prägen die Zukunft unserer Branche? Buchstäblich ausgezeichnete Beispiele für kreative Ideen versammelten sich beim Leaders Club Award und beim Gastro-Gründerpreis. Warum gerade Berlin so viele Start-ups hervorbringt, weiß unsere Dialoge-Partnerin Stefanie Rothenhöfer, ihrerseits Gründerin des Food Entrepreneurs Clubs.

Zum 16. Mal versammelten sich im September die europäischen Top-Vertreter der Branche beim European Foodservice Summit in Zürich. Zentrale Themen des Gipfeltreffens: Wissen contra Fühlen, immer mehr Digitalisierung bei gleichzeitiger Customization, Individualisierung einerseits, der Wunsch nach Community andererseits.

Und außerdem:
  • Der Nachwuchs im Spotlight: Bericht vom 14. Azubi Award Systemgastronomie des Dehoga.
  • Staunen erlaubt: Die Gewinner des diesjährigen Restaurant And Bar Design Awards.
  • 10 Jahre casualfood: Ein Porträt des wachstumsstarken Spezialisten für Verkehrsstandorte.
  • 60 Jahre Wienerwald: Wie Deutschlands System-Pionier sich fit für die Zukunft macht.
  • Rückblick auf die Anuga in Köln und Neues aus der Eis-Tiefkühltruhe für wohlig-warme Winterdesserts.

Dies und noch mehr Lesestoff auf insgesamt 60 Seiten!



Hier das komplette Inhaltsverzeichnis als fs11_Inhalt.pdf

Für Abonnenten von food-service gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für die aktuelle Ausgabe von food-service interessiert, kann bei unserem Leserservice per Email an aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.


stats