FOC

Fashion Outlet Montabaur - 3 starke Gastro-Player

30. Juli 2015: Die Zahl der Factory Outlet Center (FOC) in Deutschland erhöht sich auf zwölf – in Montabaur im Westerwald eröffnet direkt an der A3 und in unmittelbarer Nähe des ICE-Bahnhofes das Fashion Outlet Montabaur mit 60-70 Geschäften. Darunter sind als wichtige Protagonisten der Aufenthaltsqualität auch zwei Restaurants und ein Café. Neben den Outlet-Zentren Wertheim Village und Zweibrücken (rd. 90 bzw. 150 km entfernt) ist Montabaur mit ca. 90 km Entfernung der dritte Outlet-Standort im weiteren Umfeld Frankfurts und des Rhein-Main-Gebietes.

Die niederländische Betreibergesellschaft Stable International und der Investor, die Montabaur Fashion Outlet GmbH, investierten 75 Mio. €. Sie rechnen mit 17,5 Mio. Einwohnern als potenziellen Kunden in einem Einzugsgebiet, zu dem auch die Rhein-Main- und Westerwald-Region zählen. Insgesamt soll sich dahinter ein Nachfragevolumen von etwa 5 Mrd. € verbergen, von dem die Handelsexperten hoffen, dass es anteilig künftig im FOC Montabaur ausgegeben wird.

Von 10 bis 20 Uhr soll das Outlet Montags bis Samstags geöffnet haben – etwa 14.000 qm Mietfläche, Fashion- und Table-top-Marken von Benetton bis WMF und rund 1.000 kostenfreie Parkplätze erwarten die Kunden. Dazu gastronomische Konzepte, die als wichtige Botschafter für Frische in puncto Speisen und Getränke sowie Wohlfühlatmosphäre bekannt sind: Die niederländische Marktrestaurant-Marke La Place, die 2013 im Outlet Zweibrücken Deutschland-Premiere feierte, bietet nun auch in Montabaur ganztägig frisch für den Gast zubereitete Frühstücks-, Mittags-, Imbiss- und Kaffee-Offerten. Signature-Produkte sind unter anderem hausgemachte Pizzen, Burger und Salate. Zweiter und dritter im Gastro-Bunde sind das für mediterrane Küche stehende Konzept Olea und die Brot- und Kaffee-Formel Pano – u.a. im Stuttgarter Shopping Center Milaneo vertreten. Foodservice hat in Factory Outlet Centern und ihrer Umgebung hohen Stellenwert, weil ein Großteil der Kunden weiter anreist und länger verweilt als im klassischen Shopping Center.

Bisher ist in Deutschland die Dichte an Factory Outlet Centern im europäischen Vergleich eher gering – und das, obwohl Deutschland als wichtigster Einzelhandelsmarkt Europas hochattraktiv ist. Aktuell zwölf Outlet Center und eine Flächenausstattung von etwa 1,8 qm pro 1.000 Einwohnern hierzulande zeugen gegenüber gesättigten Märkten wie Großbritannien mit 8,7 qm je 1.000 Einwohnern, Italien mit 7,7 qm oder der Schweiz mit einem europäischen Spitzenwert von 9,6 qm von klarem Nachholbedarf. Und in Nordamerika liegt der Wert gar bei ca. 20 qm je 1.000 Einwohnern.
Allerdings zeigt sich der deutsche Markt aufholbereit: Wie aus Fachkreisen zu hören ist, soll in den nächsten Jahren die Zahl der Outlets verdoppelt werden, konkrete Planungen für mindestens zehn Standorte seien bereits in der Pipeline.

http://fashionoutletmontabaur.de



stats